Seiten

Mittwoch, 15. Februar 2012

MMM 6/2012 Strick- äh Bademantel

Hier wird es heute etwas grenzwertig....so von wegen private Fotos und so

Während ihr hier alle hoffentlich ganz normal aufstehen dürftet, bin ich schon lange unterwegs mit der Bahn auf eine Baustelle in Bochum. Ganz früh heute morgen mußte ich los. In Jeans und andere Kaufkleidung gewandet, alles durchgängig Sachen, die mit Woll-, Thermo- und Daunen- anfangen.

Aber davor, also als es noch ganz, ganz dunkel aber trotzdem schon Mittwoch war, da hatte ich auch MMM.
 boah, war das dunkel heute morgen....

kleine Vorgeschichte:
Ich hatte meiner Tochter vor ein paar Monaten zwei Strickmäntel bzw lange Strickjacken genäht.
Die erste trägt sie nicht außer Haus, aber immerhin beim sonntagmorgendlichen Rumlümmeln:
Da hatte ich den Halsausschnitt hinten innen -nett gemeint- mit Matrioschka-Band versäubert. Aber das ist doch voll peinlich....
blödes Foto, viel zu hell und das Band kann man gar nicht erkennen

Dann hat sie sich selber einen Stoff aussuchen dürfen für ein zweites Modell (ohne blödes Band!). Aber diese Jacke zieht sie aus bisher noch nicht näher konkretisierten Gründen überhaupt nicht an....
Schnitt: irgendeine ottobre....

Also habe ich beschlossen, dass ich mir jetzt lieber selber einen Strickmantel nähe, nachdem ich hier so schön üben konnte.
In meinem Stofflager befand sich ein schöner weicher Stoff, burda 10/2011 hatte mit Modell 131 einen locker fallenden Mantelschnitt
Ich sah mich schon mit wallenden Haaren durch den kommenden Frühling stolzieren.
Aber was soll ich sagen... ein wirklich formloser Schnitt kombiniert mit einem sehr weichen, nachgiebigen Stoff ergibt einfach keinen vorteilhaften, tollen Strickmantel.
Aber nachdem das Projekt halbfertig war und sich die übertrieben legere Passform schon längst abzeichnete, mochte ich den Mantel trotzdem nicht mehr ausziehen. Und einen unisex Bademantel kann doch eigentlich jeder Haushalt gebrauchen, oder?
Also habe ich mich noch einmal diszipliniert und ein Jerseyfutter eingenäht, um unseren neuen Morgenmantel noch kuscheliger zu machen.
Und da ich am Ende noch ein paar kleine Fitzelchen des Stoffes und 10 Minuten übrig hatte, gab es dann doch -unverbesserlich wie ich bin- noch einen schnellen Rock für die Tochter:
Das war es jetzt aber mit schlecht, weil im Dunkeln fotografierter Nachtwäsche. Zeigt sonst noch jemand Grenzwertiges? Hier bei Catherine kann man sich alles anschauen.

Und ich verhandele noch etwas mit mir: Für das frühe Aufstehen hätte ich doch eine Belohnung verdient, oder? Also ich meine, wenn ich doch anschließend an die Bausitzung etwas Zeit hätte, und wenn ich dann doch sowieso in Bochum bin... da gibt es doch alfatex... hm, soll ich oder soll ich nicht??? Ich weiß, ich weiß, von wegen "gute Vorsätze" und so. Aber ich frage ja auch nicht meinen Liebsten, sondern euch!

*Wiebke*

Kommentare:

  1. Guten Morgen, Ich hab auch so eine nagelneue Strickjacke aus der Knip. Sie war noch nie draußen... Kommentar der lieben Töchter: Oh, Gott, Mama! Das sieht doch aus wie ein BADEMANTEL !" Aber drinnen ist sie gemütlich... Ach ja, von wegen Strickjacke - da passt kein Mantel mehr drüber!!! Die gestreifte Jacke passt ja gut zu der Aktion: nach den Wünschen der Tochter genäht und niemals getragen! An der habe ich auch schon teilgenommen.
    LG, Bronte

    AntwortenLöschen
  2. Ich musste gerade beim Lesen deines Posts schmunzeln. Das mit peinlichen Sachen kommt mir nämlich so bekannt vor. Wenn ich meinte, dass sei ja eh voll süß, dann sagte meine Tochter: ja eben, darum mag ich es nicht.
    Also wenn ich die Gelegenheit hätte zu Alfatex zu gehen, dann würde ich das in deiner Stelle auf jeden Fall machen. Verdient hast du es dir auf jeden Fall.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  3. Ja mit wehendem Haar durch den Frühling, mir ist das mit den fließenden Schnitten aus der Burda auch schon passiert, daß sie nur zur Hauskleidung taugten.
    Lg, Claudia

    AntwortenLöschen
  4. Mir scheint fast, mit dem Alter werden Töchter klamottentechnisch nicht einfacher. Am besten ich vernäh nun ratzfatz den ganzen Matrjoschka-Stoff, solange es noch so einigermaßen geht...

    Viele Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  5. Hier kurz eine Meldung aus Bochum: Fahr zu alfatex! Als ich vor 2 Wochen da war hatten die ganz viele Wollstoffe auf 3-5 Euro reduziert. Ich wusste kaum wohin mit mir vor Freude!

    Wünsche einen erfolgreichen Arbeitstag!

    AntwortenLöschen
  6. *g* ja. Ich kenne das.
    Aber ein schöner ähm Bademantel ;)

    AntwortenLöschen
  7. Danke für den shönen Bericht!
    In dem alter der Töchter ist Vorsicht geboten...Aber so ein unisex Mantel ist doch klasse!
    Keine grenzwertigen Grüße Karen

    AntwortenLöschen
  8. Da hast du dich aber sehr verdient gemacht auf dem total unbeackerten Feld der Morgen/Hausmäntel. Alle brauchen sie, alle laufen in Provisorien herum. Danke für den Fortschritt.
    Wie konnte ein Matroschka-Webband in deinen Besitz gelangen? Hast du etwa auch noch Rotkäppchen oder gar ... Fliegenpilze?
    Zu Alfatex musst du natürlich zur Reportagezwecken, Blogger-Ehre.

    AntwortenLöschen
  9. Ich bin ja am überlegen, ob ich meine Jerseyreste mal zu Unterwäsche verarbeite. Aber ob ich die im Blog zeigen würde? Also auf keinen Fall beim MMM.

    Dein Bademantel ist auf jeden Fall sehr schön geworden. Ich bin dafür, auch zuhause schöne Sachen anzuziehen!

    Liebe grüße,
    Henriette

    AntwortenLöschen
  10. Das ist ein Mantel um morgens Champagne zu trinken. Den Nachtmittags-Latte würde ich auch lieber in einem deiner schicken Kleider zu mir nehmen.
    Grüße von Frau Knopf, die fürs Töchterlein noch Zwergenverpackungen nähen darf. Für meinen Sohn sollte ich pinken Pinguin Stoff bestellen-hmm

    AntwortenLöschen
  11. Sehr, sehr schick, wenn ein Bademantel in der Öffentlichkeit angesagt ist ... Sauna...Hotelschwimmbad.

    Herzliche Grüße
    Tally

    AntwortenLöschen
  12. Ich denke, dass solche mehr oder weniger nur für den Hausgebrauch geeigneten Sachen dann tatsächlich mehr getragen und geliebt werden als so manches schöne Kleid, was man immer nur schont. Insofern ist das alles gut.
    Gegen Hotelpool ud Champagner hätte auch nichts einzuwenden!

    @ alle, die wunderschöne Zwerghenverpackungen und Kleinkinderkleidung nähen (dürfen): Haut rein! Die Uhr tickt....

    @Suschna: ertappt!!!

    @siebenhundertsachen: jaaaaaaa, ich war da! Eschte Wolle für 3,90€ hahaha, da lacht sogar das maybachuferverwöhnte Herz!!!! Danke für deinen letztlich ausschlaggebenden Tip!

    LG
    Wiebke

    AntwortenLöschen
  13. Ach Wiebke, immer wieder schön, von Dir zu lesen!

    AntwortenLöschen
  14. Also mir gefällt die geringelte Weste gut - aber das ist wahrscheinlich schon ein sicheres Zeichen dafür dass sie einem Kind/Teenager nicht gefallen wird. :) Den Bademantel würden ich als Morgenmantel bezeichnen und dann ist er doch super. Ich habe mich mit dem Problem Morgenmantel auch schon beschäftigt und festgestellt, dass man das selber in die Hand nehmen muß weil es nichts ordentliches zu kaufen gibt.Liebe Grüße
    Teresa

    AntwortenLöschen