Seiten

Mittwoch, 17. August 2016

Der Geburtstags Quilt

Verspätet, mit Hindernissen und viel Liebe genäht - ein Quillt für meinen Sohn! Ein Quillt für einen jungen Mann zu nähen ist nicht einfach. Stoffe, Farben und Muster dürfen nicht verspielt oder mit Blümchen sein. Dazu sollte es in diesem Fall - 18 Geburtstag - etwas sehr persönliches und langlebiges werden. Quasi ein Quillt für ein ganzes Leben! Nun ist es ein Quillt aus Uni-Stoffen geworden, Hintergrundfarbe Grau.
Das "Muster" sind Wörter - Dinge die er gerne tut, die ich ihm wünsche, die er machen soll, immer und immer wieder. Alle Buchstaben sind auf Papier genäht. Das Muster gibt es HIER.
Geholfen haben die Mädels von der Bee Germany - Vielen Dank an alle fleißigen Näh-Bienchen! Eigentlich lag ich mit allem gut in der Zeit. Dann hatte ich keinen Hintergrundstoff mehr….. Die Nachbestellung war nicht pünktlich….. der Nähvorgang kam ins stocken…. dann in Eile weiter gemacht…und in der Hektik war das Top zwar fertig, jedoch waren die Abstände der Zeilen alle unterschiedlich!
Das hat mir gar nicht gefallen! Also alles wieder aufgetrennt und neu zusammen genäht. Nachdem nun alles an seinem richtigen Platz war, der Quillt geheftet war, blieb er wieder lange lange liegen. Denn ich wußte einfach nicht, wie ich den Quillt quilten sollte! Ich brauchte ein Quiltmuster, das nicht über die Wörter geht - sie sollten gut lesbar sein. Nur die Wörter zu umranden war mir zu simpel, für HerrSohn sollte es schon etwas besonderes sein. Nach langer Überlegung entschloss ich mich für "Pebbles"
Einen großen Quillt freihand - 166 x 223 cm - zu quilten ist anstrengend und es sollte schön werden! Ja, ja, ja, ich bin anspruchsvoll! Es ging schneller und einfacher als gedacht - zum Glück!
Dann noch die Umrandung aus Resten der Uni-Stoffe - bei dieser Größe der Decke, sind das ca. 790 cm! Aber nun ist alles geschafft und HerrSohn bekommt endlich seinen Geburtstags Quillt!!

Sonntag, 7. August 2016

HerrMann im August

HerrMann wurde erst zum zweiten Mal benäht. Erstmalig gab es für ihn letzte Weihnachten einen Pyjama aus dicken Flanell. Dieser wurde auch im Frühsommer trotz warmer Temperaturen ausgiebigst getragen. So war für den Geburtstag Anfang August ein Geschenk schon klar! Ein Sommer-Pyjama. HerrMann ist 1,96 m groß und trägt XXL mit überlangem Arm. XXL nur wegen Schulterbreite, Arm- und Beinlänge. Die Taille ist eher schmal. Dazu kommt, das HerrMann gerne lange Pyjama Hosen trägt - es werden also für Hose und Oberteil ca. 3,50 - 4 m Stoff gebraucht. Meine Vorstellung war ein farbiger leichter Baumwollstoff. Auf dem Markt fand sich jedoch nur ein schwarz/weiß karierter Baumwollstoff, ganz schön trist. Klassisch aber nicht farbig! Für etwas mehr Farbe bot sich eine farbige Paspel an - dunkel Rot.
Das Einnähen der Paspel geht mir noch nicht so leicht von der Hand, da ich mit 1 cm Nahtzugabe nähe und gekaufte Paspel nur 0,75 cm breit ist. Hat ganz gut geklappt, bis auf eine klitzekleine Stelle. Für noch mehr Farbe gab es passend zur Paspel rotes Garn zum Ketteln und rote Knöpfe. 
Die Knöpfe sind ziemlich groß, geben auf der Menge des Stoffes aber einen schönen Farbakzent!
Was es für andere HerrMänner gibt, könnt ihr bei Wollixundstoffix bewundern!

Freitag, 29. Juli 2016

Ran an die UFOs - Juli

Für Juli hatte ich mir zwei Strick-UFOs vorgenommen. Ich nähe lieber als das ich stricke. Vor Jahrzehnten habe ich mehre Pullover für mich gestrickt, aber über die Jahre habe ich die Lust am Stricken verloren. Manchmal träume ich von unzähligen selbst gestrickten Jacken für meine Röcke, doch irgendwie klappt das nicht. Tücher stricken geht inzwischen ganz gut, Jacken aber nicht. 2014 wurde meine erste Miette fertig - leider zu klein! Eine zweite größere wurde gleich begonnen und liegt/lag seit dem  als Strick-UFO No1 unfertig im Schrank. Strick-UFO No2 wurde im März begonnen - ein Poncho! Keine Ahnung was mich an einem Poncho so fasziniert??!! ( Das "Experiment" wurde übrigens letzten Winter in die Mülltonne entsorgt!) 
Strick-UFO No2 ist fertig und - bei kühleren Temperaturen - sicherlich auch tragbar. Gestrickt sind zwei Rechtecke aus Schurwolle mit Alpaka - Nadelstärke 5.
Mein Strick UFO No1 - Miette aus Cotton Merino - ist nicht fertig geworden. Mehrfach kam mir der Gedanke alles wieder aufzutrennen. Teilweise habe ich das beim Ärmel auch gemacht, da ich versehentlich mit einer 4er Nadel statt mit 4,5er Nadel gestrickt habe. 
Noch immer bin ich mir nicht sicher, ob ich die Jacke beenden soll. Inzwischen glaube ich, das Miette überhaupt nicht der passende Jackenschnitt für mich ist. Durch die Brustabnäher ist Miette ziemlich tailliert - Ich habe zwar eine Taille, doch auf Grund geringer Oberweite sind die Brustabnäher im Strickmuster für mich eigentlich nicht nötig. Bzw. führen dazu, das die Jacke in der Taille im Verhältnis zur Oberweite zu eng ist. Eine weniger taillierte oder  überhaupt nicht taillierte Jacke wäre für meine Figur wohl sinnvoller. Also, was tun?? Auftrennen oder fertig stricken???
Mehr zum Thema UFOs beenden findet ihr bei Yvonet!
Für August habe ich 1-3 (von 5) Quillt UFOs fertig zu stellen. Minimum ist einer…. gehört hier eigentlich nicht hin, da keine Kleidung! Die Ergebnisse werde ich hier im Blog aber trotzdem vorstellen!

Donnerstag, 30. Juni 2016

Ran an die UFOs - Juni

Hat man einmal angefangen, ist es gar nicht schlimm und man fragt sich: Warum hat das nun eigentlich so lange gedauert??!! Ich habe mich entschieden, mit meinen UFOs zu beginnen, die nicht mehr viel Arbeit brauchen. Das erste UFO liegt seit März 2015 und ist ein Simplicity 3673 Kleid aus dünnem Wollstoff - vollständig gefüttert - für den Winter.
Was muß noch getan werden?? Futter und Saum per Hand annähen! Ja, ich weiß, das hätte nicht 15 Monate dauern müssen…. Doch nun ist es fertig!
Mein zweites Projekt ist ein Sommerkleid mit Taschen für heiße Tage nach einem Brigitte Schnitt. Letzen Sommer entstand das 1. Model in Orange nach diesem Schnitt und es war perfekt bei 30°C. Im August 2015 schnitt ich sehr motiviert ein zweites Kleid in Türkis zu. Es blieb noch das Loch für das Bindebändchen und Zusammennähen…..
Auch hier frage ich mich im Nachhinein, warum ich nicht fertig wurde?!
Dann gibt es noch eine Pyjamahose, die seit April 2016 in einem Zustand bereit für die Mülltonne rum liegt. Bestehend aus einem schönen dünnen Sommerjersey vom Markt, der sich nach dem Waschen total verzogen hat. Es hat mich bestimmt 10 Anläufe gekostet den Stoff ohne Falten rechts auf rechts gefaltet für den Zuschnitt auszulegen. Völlig entnervt habe ich aus Versehen die Hose im falschen Fadenlauf zugeschnitten…. als mein Fehler auffiel, war die Hose bis auf Saum und Bund + Gummi vollständig fertig genäht. Beendet ist dieses UFO nur, weil ich unbedingt das Hosengummi direkt im Bund annähen wollte. Also quasi zur Übung - und so sieht es von innen auch aus! Das muß ich wirklich noch üben! Ob das gute Stück tragbar ist, entscheidet die große Tochter.
Soooo, für den Anfang nicht schlecht, oder??!! Aber es war bei allen 3 UFOs auch nicht all zuviel zu beenden - keine Änderungen an Schnitt oder ähnlich schwieriges. Genau deshalb, wurden diese UFOs auch von mir ausgesucht! Wer weiß, ob die nächsten genauso schnell fertig werden… denn für Juli habe ich mindestens ein von zwei Strick-UFOs geplant, ohje!
Welches Projekt Yvonet fertig bekommen hat im Juni seht ihr HIER!

Montag, 27. Juni 2016

Ran an die UFOs!

Ist eine Initiative von Yvonet! Neulich fragte mich meine Mitteltochter nach einem neuen Quill. Spontan kamen mir Ideen für 2 mögliche Designs und ich hatte große Lust gleich anzufangen. Dann fiel mir ein, das da noch einige unfertige Quilts liegen…. Hm, dann schon wieder etwas Neues anfangen??!! Um einen Überblick zu bekommen zählte ich meine UFOs (UnFertige Objekte). Hier das Ergebnis: 3 Winterkleider, 2 Sommerkleider, 1 Unterhose, 1Schlafanzughose, 1 Rock, 5 (!!!!) Quilts, 2 Strickprojekte, 1 Häkeldecke. Da hat sich einiges angesammelt!!! Die Projekte, die ich noch gerne Nähen möchte und für die ich auch schon den passenden Stoff habe, sind hier NICHT mitgezählt! Das muß sich ändern, dieser "Berg" muß Stück für Stück abgearbeitet werden! Um meinen Vorsatz umzusetzen werde ich die Erfolge HIER zeigen. Vielleicht werfe ich das eine oder andere Teil auch weg, wenn eine Fertigstellung sich wirklich nicht lohnt! Vielleicht schaffe ich auch nicht jeden Monat etwas, aber der Wille ist da! Ich lege einfach mal los und gucke was dabei so heraus kommt! Und bevor der Quillt für die Mitteltochter begonnen wird, sollen 2 von 5 unfertigen Quilts fertig werden!  Basta!
PS: Diese Gedanken, die ich hier veröffentliche, habe ich vor 10 Tagen gehabt! Der UFO-Abbau ist also bereits im Gange und ich kann am 30.6.16 schon etwas zeigen.

Montag, 23. Mai 2016

Zusammenfassung Woche No3 - MMMay2016

Pfingsten war in Berlin ziemlich kalt. Pfingstmontag endetet dann sehr bequem auf dem Sofa.
Montag, 16.5. saß ich abends erschöpft nach schöner Radtour auf dem Sofa in Kuschelhose - einfacher Schlafanzughosen Schnitt. Stoff ist vom Stoffmarkt, Sweatshirtstoff mit Alpenfleece innen.
Dienstag, 17.5. wieder in Rock und Strumpfhose - es ist immer noch kalt in Berlin! Üblicher Schnitt Ottobre.
Donnerstag, 19.5. noch mal in Jeans und in Bluse - Blusen Schnitt Susie Blouse von Sew over it. An diesem Schnitt habe ich an den Schultern und Armen etwas gefummelt. Die Schulternaht sitzt sehr weit hinten und die hintere Armkugel hat ziemlich viel Mehrweite… sieht fast aus wie ein Puffärmel - das mag ich eigentlich nicht. Für weitere Blusen muß das geändert werden. Ansonsten mag ich die Bluse mit dem Ärmel sehr!
Samstag, 21.5. wieder schön warm und wieder im Rock!
Sonntag, 22.5. in Jersey Kleid nach Burda 7828. Am Oberteil gab es auf der einen Seite ein Wickelteil, das habe ich weggelassen. Den Stoff gab es mal auf dem Markt. So, schon ist die dritte Maiwoche um!


Sonntag, 22. Mai 2016

Zusammenfassung Woche No2 - MMMay2016

Eine verspätete Zusammenfassung der zweien Mai Woche beim MMMay2016.
Montag, 9. Mai, trinke ich morgens - wie jeden Morgen - Tee in meinem Kimono Morgenmantel. Den Stoff kaufte ich auf den Markt, er war ziemlich schnell ausverkauft. Gerne hätte ich mehr gekauft. Im Frühjahr sah ich den Stoff bei Stoff und Stil in Berlin! Ich könnte also, wenn ich wollte…
Dienstag, 9. Mai, mal wieder in Rock! Mein altbewährter Basic-Rockschnitt.
Mittwoch, 11.Mai, im blumigen Jeansstretch - Schnitt Ameland von Schnittreif
Donnerstag, 12. Mai, trage ich meinen Hollyburn Rock in Babycord - Schnitt von Sewaholic
Samstag, 14. Mai - mal nicht in Rock!!! Sondern in Hose, Jeans nach Burda Schnitt 4/2000, sehr bequem!