Seiten

Montag, 12. März 2012

Nun doch Stricken?

Stricken ist ja zur Zeit total "in"! Trotzdem wollte ich nicht am Frühlingsjäckchen Knit-Along teilnehmen - das wäre wieder ein Projekt mit einem gewissen Druck zum Bloggen und Fertigstellen. Den Druck mag ich gerade gar nicht. Hin und wieder lese ich die Beiträge der Knit-Along Teilnehmer, freue mich über Fortschritte und sehne mich nach einer kleinen kuscheligen Jacke. Und nun liegt hier (plötzlich) ein Haufen roter Wolle!
Alles begann mit einem Ausflug in einen Stoffladen! Suschna hoffte bei Siebenblau einen schönen blauen Stoff zu finden - ich wollte mir nur mal den Laden angucken und bot mich als Begleitung an. Weiter ging es zu Loops - Suschna brauchte noch Wolle. Dort im Laden hing ein Hauch eines Pullis aus Mohair Wolle - 140 g, glatt rechts gestrickt, ohne Bündchen in Hellblau - einfach und schön! So was wollte ich als Strickjacke, nur so, zum Überhängen. Aber nicht in dieser Farbe! Schnell war das Fach der entsprechenden Wolle gefunden und ein Knäuel nach meinem Geschmack ausgesucht: Soft kid von GGH in Kirschrot! Stricken kann ich, glatt rechts hoch auch. Also könnt ich mir doch selber ein Jäckchen stricken? Noch unsicher - von Farbpartien keine Ahnung - sollten es erstmal 3 Knäuel sein, zum Ausprobieren, damit nicht zu viel Wolle auf den Woll-Friedhof landet - falls ich scheitere. Komme ich voran, könnte ich den Rest der Wolle im Internet bestellen...
An der Kasse gab es die Info: Wir können ihnen leider nur ein Knäuel verkaufen. Es könnte noch etwas im Lager im Keller sein, jedoch sei der Schlüssel zu diesen Räumen jetzt nicht auffindbar! Hm, also gleich im Internet bestellen! Auch nicht einfach - der erste Shop konnte nur 4 Knäuel der gewünschten Farbe schicken, der zweite Shop versprach 3 Knäuel, zog dann die Bestellbestätigung mit der Entschuldigung zurück: Leider keine Ware mehr! Gut - es wird wohl in Berlin noch einen Woll Geschäft geben, das DIESE Wolle verkauft. Ran ans Telefon Lalaine angerufen: "Tut mir leid, die Wolle haben wir nicht. Versuchen sie es doch mal bei Loops...." Bei Loops wurde zum Glück irgendwann auch der Kellerschlüssel gefunden, es gab die gewünschte Wolle in der gewünschten Farbe, aber in einer anderen Farbpartie! Was ist das denn??? Entweder ist es Kirschrot oder nicht!? Ich habe mich aufklären und beraten lassen, war ich doch stolzer Besitzer von Wolle zweier unterschiedlicher Farbpartien. Bei genauer Betrachtung aller meiner Knäule gibt es für mich - zum Glück - keinen Unterschied. Trotzallem werde ich den Rat befolgen, mit der einen Partie das Rückenteil zu stricken und mit dem Rest die beiden Vorderteile - wenn ich denn überhaupt soweit komme.... Es fehlt ja noch eine Anleitung! Bei den Streifzügen durch das Knit-Along sah ich dieses schöne Jacken Exemplar:
Zum Glück fiel mir wieder ein bei wem - bei Teresa - aus der Zeitung Rebeca Nr. 45. HIER kann man die Zeitung online durchblättern. Als ich das tat, sah ich ein Strickkleid, das mir sehr bekannt vorkam! Wiebke hat es gestrickt, aus Rebecca Nr. 45. Vielleicht hat sie noch die gewünschte Ausgabe?! Ja, hat sie - eingescannt, per mail zu mir direkt auf meinen Tisch! Juchu, es kann losgehen.... Schnell die Maschenprobe:
Aber, es war wie immer: Ich verstand nix von dieser Anleitung! Strickfreundin und Strick-Expertin D. wurde zum Tee eingeladen - Ergebniss: auch ihr ist diese Anleitung völlig unklar! Das gibt es doch gar nicht! Teresa angemailt: Sie hat auch nicht direkt nach der Anleitung gestrickt, da etwas kompliziert. Genau das sollte es ja nicht werden - kompliziert! Also ein letzter Versuch bei der Anleitungsexpertin Wiebke. Die wusste bescheid, erklärte mir alles ganz genau! Ergebnis: diese Jacke werde ich nicht stricken! Viel zu weit und vier zipflig,  zwei Zipfel vorne , zwei Zipfel hinten, nix eng anliegendes! Nee, so was will ich nicht! Wenn ihr wissen wollt, was ich meine, schaut HIER bei Teresa. Sie war schon fleißig und hat alle Jacken Teile fertig, sie ist damit nicht ganz glücklich. Mein neuer Plan ist nun glatt rechts stricken bis zur Brust, dann hilft mir D. beim Ärmelausschnitt und dem Rest. Das wird bestimmt nix für das Knit-Along Finale am 16. April, aber das muss es ja auch nicht!
Die anderen Teilnehmer haben einen deutlichen Vorsprung, das seht ihr HIER.

Kommentare:

  1. Da kommt man ja schon beim Lesen außer Atem. Hübsche Wolle!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, oder? obwohl ich noch nicht mal richtig los gelegt habe!

      Löschen
  2. schön, dass du auch dabei bist.
    schöne wolle und schönes modell. bin gespannt.
    lg, birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bin auch gespannt - besonders wann die Jacke fertig wird!

      Löschen
  3. Ein echter Woll-Beschaffungskrimi!
    Und die Anleitung ist eindeutig seltsam und die Fotos dazu verschleiern und verwirren das Ganze sogar noch zusätzlich.

    Ich bin davon überzeugt, wenn du vorne mit und hinten ohne Zipfel strickst, einfach gerade hoch, dann wird das genau die kuschelige Jacke, die du dir wünschst.
    Die Wolle und die Farbe sind auf jeden Fall wunderschön.

    LG
    Wiebke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das es eine sehr sehr weite Jacke wird, kann man bei Teresa sehr gut sehen. Das würde mir nicht gut stehen, glaube ich. Ich bleibe bei unkompliziert und schlicht ;)

      Löschen
  4. Sorry,
    jetzt erst habe ich Deinen Text genauer gelesen.
    Ich war ganz verzückt und begeistert, dass Du Dich traust so ein Modell zu stricken!!!
    Ich habe eine Kaufjacke, die vorne mir einen Knoten geschlossen wird und dann sehr schön sitzt. Ich maile Dir am besten ein Foto vom "Schnitt", wenn das Teil auf dem Boden liegt.
    Vielleicht hilft Dir das weiter.
    LG, Birgit

    AntwortenLöschen
  5. Hört sich nach einer gemütlichen Kuscheljacke an. Das Garn und die Farbe sind toll (was lange währt..), Du bekommst bestimmt ein sehr schönes Ergebnis.

    Viele Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Floh,
    wenn Du ein enges Jäckchen machen willst kann ich von diesem Modell wirklich nur abraten :) Ich hätte Dir auch gerne die Anleitung eingescannt, bin mir aber immer immer unsicher ob man das darf...und es dann noch im Internet verkünden ... da ist es sicher von Vorteil sowas von Angesicht zu Angesicht zu machen oder wenigstend per Mail (für`s nächste Mal).
    Solltest Du bei Deiner Jacke vorne so ein Bindeteil wollen läßt sich das sicher ohne die Zipfel im RT machen, das habe ich auch schon übelegt für meinen Jacke aber für mich ist es zu spät weil man die Wolle absolut nicht auftrennen kann.

    Liebe Grüße
    Teresa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Teresa, danke für deine Mühe - deine mail hat mir schon sehr viel weiter geholfen, deine Fotos deiner fast fertigen Jacke. ;)

      Löschen
  7. war es dieser pulli? mit kapuze?
    http://www.rebecca-online.de/Garnpaket-zu-Modell-33-aus-Rebecca-Nr-42
    geht sicher auch ohne kapuze und als jäckchen. ist geradeaus gestrickt.
    ohne zipfel und kanten usw.
    und in rot sicher auch sehr toll.
    lg monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, so ähnlich, nur ohne Kapuze. Ich denke mit etwas Hilfe von Strick-Freundinnen oder Woll Laden klappt das schon! Danke Dir für den Link.

      Löschen
  8. Jetzt bin ich auch schon ganz durcheinander. Die Komplikationen hatte ich gar nicht mitbekommen. Der Pulli wäre ja nicht so schwer gewesen. Aber dann eine Jacke und nun ein Kleid? Wenn nichts geht, mach doch den Pulli, der war sehr schön und braucht keine Anleitung, nur einen anderen als Schnittvorlage. Sowas habe ich auch noch hier.

    AntwortenLöschen
  9. Toll, dass du dich jetzt auch entschlossen hast mitzumachen. Macht doch nichts, wenn du es nicht rechtzeitig schaffst, Hauptsache du hast am Schluss dein Jäckchen. Ich finde das Muster übrigens sehr schön.

    Lg Sarah

    AntwortenLöschen