Seiten

Freitag, 23. März 2012

Rehabilitation nach medikamentöser Therapie!

Einer meiner wichtigsten Mitarbeiter klagte in letzter Zeit immer wieder über Abgeschlagenheit, Leistungsschwäche und Luftnot. Gestern beim Arbeitseinsatz kam es dann zum medizinischen Notfall! Nichts ging mehr - akute Atemnot - sofortige medizinische Hilfe war nötig. Nach kurzer Diagnose war klar: ein klassischer Fall von Arteriosklerose auf Grund langjähriger schlechter Lebensweise. Die sofortige Therapie wurde eingeleitet, eine Drainage gelegt und mit einem Gemisch aus Essigessenz und Wasser mehrfach gespült. Was dabei zu Tage kam war erschreckend!
Mein Mitarbeiter war schockiert und schwor ab sofort die, schon vom Arzt lange empfohlenen, "Life style Änderung" nun endlich auch umzusetzen! Heute war er schon wieder auf der Arbeit und stand mir tatkräftig zur Seite! 
Was täten wir ohne die moderne Medizin??!!

Kommentare:

  1. Hääää?
    Ach soooo!
    *stirnklatsch*
    *lach*

    Danke, dass Du mich zum Lachen gebracht hast!

    Liebe Grüße,
    Henriette

    AntwortenLöschen
  2. Das ist der Brüller!!
    Ich habe einen MINI-Bildchrim und habe wirklich nur Stückchen davon auf einen Blick .... und hab gegrübelt, WIE um himmelswillen der Notarzt eine Drainage legt und dann noch mit ESSIG spült???? Häää? Und dann das BÜGELEISEN - ach du meine Güte!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das war total verkalkt! Es hat gar nicht mehr gedampft! Was da alles raus kam war echt unglaublich! Obwohl man gar kein destilliertes Wasser nehmen soll, angebliche Selbstreinigung, haha. ;)

      Löschen
    2. Bisschen Spaß muss ein am Wochenende, oder?! :)

      Löschen
  3. Wenn eine es wissen sollte, dann du ;-) Schönes WoE auch mit deinem nunmehr genesenen Begleiter wünscht dir Martina

    AntwortenLöschen
  4. Herrlich!

    Ich denke, ich sollte diese medikamentöse Behandlung meinem Mitarbeiter auch mal zuteilwerden lassen...

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Floh,

    klasse geschrieben ... habe erst nur Bahnhof verstanden. :-)
    Schön, dass es deinem Mitarbeiter wieder besser geht.
    was wäre denn auch das Nähen ohne einen solchen Helfer.
    Lieber Gruß, Muriel

    AntwortenLöschen
  6. Wahnsinn, was da raus kam! Mein Mitarbeiter ist seit gestern nicht mehr heiß auf die Arbeit, was der abliefert ist nur noch lauwarm. Ob da eine Drainage auch helfen könnte? ;-)

    AntwortenLöschen
  7. DAnke für diesen herrlichen Bericht von der medizinischen Front.
    LG und ein schönes sonniges Wochenende

    LG
    Wiebke

    AntwortenLöschen
  8. You are so daft. I am glad your employee feels better of his vinegar douche!

    AntwortenLöschen
  9. my original comment makes more sense than the translation! Sorry.

    AntwortenLöschen
  10. Oh Gott, bin eben ernsthaft erschrocken...
    lg, birgit

    AntwortenLöschen