Seiten

Dienstag, 17. Januar 2012

Scrap Attack

Mein großer Wunsch ist es, viele viele schöne moderne Stoffe mein Eigen zu nennen. Stoffe moderner Designer mit wunderbaren Farben und Mustern! Mein schlechtes Gewissen verbietet mir den Kauf dieser begehrten Stoffe. Hin und wieder passiert es doch, die Sucht übermannt mich und ich kaufe - auf Grund des schlechten Gewissens - Reste und reduzierte Stoffe. Da mir auch die Trennung von Stoffen (obwohl uralt und mir längst nicht mehr gefallen) unwahrscheinlich schwer fällt, ist hier ein Lager von Stoffen entstanden, das absolut kunterbunt ist. Um dieses Lager zu überblicken, wird immer wieder sortiert - nach Farbe, Größe, Alter, Vorlieben.... Aber es wird nicht weniger!!! Mit den meisten Resten lässt sich auch kein "schönes" modernes Projekt beginnen, geschweige denn beenden! 
Am ersten Januar habe ich einen neuen Versuch gestartet - ich habe mich für einen Scrap Quillt Along angemeldet, mit dem Ziel möglichst viele Reste zu verbrauchen. Schön soll mein Quillt werden, ein einfaches Muster soll er haben und trotzdem mit den (in meinen Augen) nicht schönen Stoffe genäht sein! 
Der Beginn war etwas zaghaft.....
Nach diesem Start ging es auch langsam weiter - es kostete mich unendlich viel Zeit, die Farben und Stoffe aus zu suchen. Die fertigen Blöcke hängen nun an meiner Design Wall und können permanent betrachtet werden. Somit kamen die "Farbideen" schneller, doch immer noch tat ich mich schwer die ollen Kamellen Stoffe zu benutzen.
Inzwischen geht es wunderbar - nachdem die Stoffe aus Kisten, die nach Farben sortiert waren, nun auf dem Fußboden in Haufen weiter aufgeteilt sind. Aus einem Haufen Blau entstand ein Haufen Dunkeblau, ein Haufen Hellblau, ein Haufen Türkis usw! 
Es juckt mir in den Fingern, am liebsten würde ich ununterbrochen an der Maschine sitzen und nähen.... (ist ja nix Neues!) Um den Nähplatz herum liegen Reste, stehen Kisten, Bügelbrett etc. - Ja, es sieht chaotisch aus - und ja, es gab auch schon Beschwerden! Naja, dann muss ich dieses Projekt eben schnell beenden, oder? 
Ursrpünglich sollten es 24 Blöcke (12,5'') werden, nun ist mein Ziel mindestens 30 Stück zu schaffen! Ich bin ganz entzückt durch die leuchtenden Farben, die mich vom Januargrau ablenken - von Block zu Block werde ich mutiger und verwende alles an Stoff, was mir unter die Finger kommt! Ob traditionell oder modern, alles wird gemischt! Und tatsächlich, werden die Haufen um mich herum von Block zu Block etwas kleiner - Hurra!
*Floh*

Kommentare:

  1. Das sieht man jetzt schon, der wird ganz toll!
    Lustig, dass man manche Stoffe irgendwann doch als nicht schön empfindet, auch wenn sie einem mal gefallen haben - und das dich das anfangs block- iert (haha) hat. Als Unbeteiligte kann man sich das bei dem schönen Muster und dem bisherigen Ergebnis gar nicht vorstellen!
    Aber das ist bestimmt befreiend, diese Stoffe endlich einer schönen Zukunft zu verhelfen ;) Das könnte mein Lager auch mal vertragen. Naja, ich will dieses Jahr ja auch noch einen nähen. Auf jeden Fall gefällt mir gut, was du da machst.

    AntwortenLöschen
  2. Es wird wirklich schön. Passt gut zusammen. Ich finde das immer so schwer zu beurteilen. Und erst recht bei den "nicht so schönen" Stoffen. Weiter so!
    Und die Design wall ist auch wirklich eine feine Idee.

    AntwortenLöschen
  3. Also das sieht nach einem richtig tollen Quilt aus. den hätte ich gern als "Kuscheldecke" für mein Sofa.

    AntwortenLöschen
  4. Wunderbar, einfach wunderschön. Tolle Farben und Zusammenstellungen.

    AntwortenLöschen
  5. Toll, wenn man den Fortschritt und das Wachsen deines Quilts so wunderbar präsentiert bekommt. Da vermittelt sich die Faszination sofort. Die Blöcke sehen von nah und mit Abstand wunderschön aus.

    Erfahrung mit sich abbauenden Stoffhaufen (die durch bloßes Sortieren bei mir tatsächlich auch nicht kleiner werden) und das damit einhergehende befreiende Gefühl kenne ich gut. Gratulation dazu....(jetzt könntest du doch sicher wieder neue Stoffreste gebrauchen, ich hätte da so eine Tüte)

    Spannend finde ich die Frage, wie sich dein von Block zu Block immer beherzteres Vorgehen tatsächlich auswirkt. Kann man den Blocks am Schluß ansehen, welche vom Anfang sind?
    Auf den Fotos sehen die alle durchgängig klasse aus.

    LG
    Wiebke

    AntwortenLöschen
  6. Was für tolle Farben ! Dein Quilt wird wunderschön und Reste sammeln kenne ich zur Genüge ;-)
    lg bea

    AntwortenLöschen
  7. Sieht echt wunderschön aus. Ich wäre wahnsinnig geworden, wenn ich sowas schönes genäht hätte. und meine Kindernämaschine schafft so was auch nicht


    MLLW (Tochter von Wiebke)

    AntwortenLöschen
  8. Oh danke! Ihr treibt mich weiter an! Mögen geht es weiter...
    @ Frifirs - Oh ja, es ist wahrlich befreiend! Und insgeheim träume ich schon von den Stoffen, die dann meine Kisten füllen könnten!
    @ Wiebke - der erste Block ist der blaue rechts oben in der Ecke, die letzten von links unten nach links oben. Bei dem blauen habe ich hell und dunkel noch gemischt und mir "Mühe" gegeben es irgendwie passend zu machen. Jetzt greife ich beherzt in die Farbhaufen und gucke, das die Streifen die richtige Größe haben. Und NEIN, ich möchte keine neuen Reste haben! obwohl, ich könnte sie mir ja mal ansehen.....
    @ MLLW - Ich bin schon wahnsinnig ;) Das die kleine Maschine das nicht schafft, glaube ich Dir. Wenn Deine Mama mir nächste mal beim Tshirt nähen hilft, kann ich dir Patchwork zeigen und du nähst z.B. ein Kissen. Ich kann Dir auch Stoff mitbringen, wenn Du magst!

    AntwortenLöschen
  9. Es ist unglaublich, aber ich finde Du entwickelst Dich zu einer echt super begabten Pachworkerin!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Ich bin nämlich der Meinung, das nicht das Nähtechnische, sondern die Farbzusammenstellung den eigentlichen Charakter des Patchworks ausmachen. Es ist echt toll geworden und ich sehe sie schon vor mir!
    Kompliment!
    ganz farbige Grüße von Karen

    AntwortenLöschen
  10. Oh Karen! Danke für Dein Kompliment! Es ehrt mich sehr! Es macht mir auch so großen Spaß und manchmal wünschte ich, ich hätte mehr Zeit zum Nähen und ausprobieren... Aber das geht uns wohl allen so mit unseren Hobbys. Grüße aus Dunkel Berlin

    AntwortenLöschen