Seiten

Mittwoch, 4. Januar 2012

MMM- Wiebke ab jetzt auch dabei!

Auf sanften, aber bestimmt ausgeübten Druck Aus purer Freude und Tatendrang bin ich ab jetzt und pünktlich zum Beginn des Jahres 2012 auch beim MMM dabei!!!
Ich gestehe hier gleich, dass ich manchmal etwas mogeln werden muß (pfui!), da ich es definitiv nicht immer schaffen werde, jeden Mittwoch MM-angezogen und wenigstens halbwegs gutgelaunt Fotos von mir zu produzieren, die der Öffentlichkeit präsentiert werden können. Außerdem kann ich berufsbedingt nicht jeden Mittwoch Selbstgenähtes tragen...Wenn die eine oder andere Baustelle ruft, greife ich definitiv lieber auf strapazierfähige Kaufkleidung zurück.
Hier geht es heute leider auch gleich ein bißchen gemogelt los, denn heute fängt in Berlin die Schule wieder an; ein denkbar ungünstiger Tag, um morgens auch nur annähernd etwas Positives auszustrahlen. Gilt es doch, zwei müde und übelgelaunte Kinder zu wecken und auf den Weg zu schicken. Infolge der Pubertät fallen unerfreuliche Wörter und es muß schon morgens im Dunkeln unschön diskutiert werden.... Und das Badezimmer ist jetzt auch erst einmal besetzt....
Aber ich verspreche, dass ich heute denselben Rock anhabe, den ich auch gestern nachmittag getragen und in weiser Vorraussicht schon fotografiert habe. (uff, war das anstrengend!! Auch ohne blöde Kommentare, die mir jetzt vermutlich sicher wären!) Heute dann am Schreibtisch allerdings nicht mit Stiefeln, sondern mit warmen, weichen Stricksocken.
Bevor es heute abend -zu meiner großen Freude- hierhin geht und ich mich dafür sowieso noch umziehen werde, habe ich heute einen reinen Schreibtischtag, da darf es gerne bequem sein. Ich gehöre zu den Menschen, die nicht längere Zeit “ordentlich“ an einem Tisch sitzen können. Immer wieder muß ich meine Sitzposition verändern, wahlweise die Füße auf einer Schublade abstellen, mich auf dieselben draufsetzen, kurz stehen,......
Da ist dieser Rock genau richtig. Gemütlich, gemütlich, gemütlich. Und ohne Bund. Der Schnitt ist selbst gebastelt unter Zuhilfenahme irgendeines älteren burda-Rockschnitts.
Der Stoff war vom Maybachufermarkt und ich hatte ein für -mich unüblich großes Stück erstanden- da es ein Rest war. Das heißt, man bekommt die restlichen 1,80m für den Preis von 1 Meter (also in diesem Fall 3,-€).
Der Stoff hat ein aufgedrucktes Norweger-Strickmuster, ist elastisch und hat aber leider mit Wolle oder Naturmaterial überhaupt nichts zu tun. Reines Synthetik, leicht flauschig. Etwas anderes als einen Rock hätte ich daraus nicht machen wollen. Allenfalls vielleicht noch eine selbstgenähte Plastiktüte?
Der Rock hat ein eingenähtes Futter (einfach am Bund verstürzt) aus schwarzem stoff+stil- Charmeusefutter, welches elastisch und phantastisch ist. Kann ich immer wieder nur empfehlen, auch wenn es sich nicht total akkurat verarbeiten läßt. (also, ich kann es auf jeden Fall nicht...)

Ob es sich andere heute auch gemütlich machen können, seht ihr hier

Kommentare:

  1. Schöner Rock! Ich mag auch am liebsten dehnbare Kleidung. Und die Sache mit den Füßen auf Schubladen und so kenne ich auch, das habe ich im Büro auch immer gemacht.

    Ich wünsche Dir einen schönen Tag!
    Viel Spaß bei Pigor & Eichhorn!
    (Dein Link dorthin ist übrigens kaputt.)

    Liebe Grüße aus Lichtenrade,
    Henriette

    AntwortenLöschen
  2. Der Rock ist total schön geworden. Er steht dir ausgezeichnet. Wäre bisher nicht auf die Idee gekommen einen Rock aus Strickstoff zu nähen.

    Lieben Gruß von Elvira

    AntwortenLöschen
  3. Der ist ja toll, der würde mir auch gefallen.

    Leibes Grüßle
    Tanja

    AntwortenLöschen
  4. der rock ist wirklich schön geworden! der ideale winterrock, oder?!

    und glückwunsch zum MMM-Debut :)

    glg
    halitha

    AntwortenLöschen
  5. Wie schön , Dich mit Blogpost hier zu finden !Dein Rock sieht wirklich supergemütlich UND schön aus . Genau das , was frau im Winter braucht ! Ach und danke für die Idee mit dem Charmeuse Futter - ich glaube das brauche ich auch .
    Liebe Grüsse Dodo

    AntwortenLöschen
  6. Ach Wiebke, wie schön, wieder ein kleiner Schritt hin zum eigenen Blog :-) Schön, dich hier zu sehen!

    Ich glaube nen STrickrock brauche ich auch noch in schick. Ich habe nämlich auch so etwas als Kaufrock, bei dem ich dann auch noch den Gummi rausgemacht habe, so dass er nur als Wurst irgendwo an meinem Körper sitzt, da wo ich gerade Wärme brauche. Sieht schlimm aus - ich könnte also durchaus deine Rock mal als Anstoß nehmen, so etwas "in passt und in schön" zu nähen.

    Danke auch für den Hinweis zum Thema Charmeuse. Obwohl mir das Wort ja ansich irgendwie anrüchig erscheint, werde ich das auf jeden Fall mal ausprobieren.

    AntwortenLöschen
  7. Ja, bei uns ist auch der Alltag eingekehrt, das Lotterleben hat ein Ende!! Das "Hotelpersonal" hatte pünktlich das Frühstück auf dem Tisch, nach dem alle Gäste weg waren, wurde abgeräumt und die Zimmer kontrolliert. Einen Winterrock wollte ich mir letztes Jahr schon machen.... Zum nicht still Sitzen kann ich nur sagen, das man so etwas "aktives Sitzen" nennt, denn der Mensch ist überhaupt nicht zum still Sitzen gemacht ;)

    AntwortenLöschen
  8. mit dem rock würd ich es auch am schreibtisch aushalten:) sehr schön und kuschelig...ein weitaus schöneres bild als die vorstellung einer plastiktüte aus diesem stoff!
    liebe grüße
    alex

    AntwortenLöschen
  9. Ist das nicht klasse, daß wir uns so schicke und so gemütliche Röcke selber nähen können. Schön, dass du da bist. Ich lese dich unheimlich gerne.
    Deine Schildereung des normalen Morgens ist wunderbar, hier sind gottseidank noch Ferien.
    Schreib bitte unbedingt weiter.
    LG, Claudia

    AntwortenLöschen
  10. Juchhu, es gibt wieder etwas von Wiebke zu lesen. Da freu ich mich wirklich sehr drüber. Der Rock ist auch sehr schön!

    Liebe Grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
  11. Ich bin entzückt, Wiebke, zukünftig mehr von dir!
    Das Jahr beginnt ja wunderbar und Floh hat auch ein Shirt genäht, was will ich mehr!
    Viele Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  12. Wie coooool ist das denn? Wiebke, willkommen an Bord! Toll, ich bin begeistert und freue mich auf Euren 2er Blog. Das wird schön!
    Toll, Floh, dass Du sie mitmachen :-) lässt!

    Ahoi
    Melleni

    AntwortenLöschen
  13. Also, nein, Mädels im Ernst... Nur weil ich mir zu Beginn des Weihnachtskleid sewalongs gewünscht habe, dass ihr so weitermachen sollt... Das wär doch nicht nötig gewesen. Aber hach, ich freue mich dennoch, dass mein Wunsch in Erfüllung gegangen ist. Aber MEINETWEGEN hättet ihr das wirklich nicht machen müssen. Ts.
    Voller Vorfreude, Ulrike

    AntwortenLöschen
  14. Gelungender Einstieg, Wiebke. So ein Rock wäre auch für mich richtig, ähneln doch meine Sitzgewohnheiten den deinen. Allerdings würde er noch ausgebeulter sein, da ich oft den Schneidersitz wähle.
    Auf euren Markt mit den dortigen Preisen bin ich neidisch.
    Mein schlechtgelaunter Schulbeginn startet am Montag; ich sollte mir am Wochenende schon gute-Laune-machende-Kleidung rauslegen.

    Herzliche Grüße
    Tally

    AntwortenLöschen
  15. Ein schöner Rock! Mir gefiel euer Doppelpack Weihnachtskleider schon so gut ... schön jetzt öfter von dir zu lesen.
    Herzliche Grüße,
    Malou

    AntwortenLöschen
  16. Sieht sehr gemütlich aus, Dein Rock und Plastikstoffe finde ich nicht schlimm, sofern sie nicht unangenehm auf der Haut sind.
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  17. so ein schöner Rock vielleicht versuch ich auch mal sowas, für zu Hause darfs ja ruhig bequem und hübsch sein, sowie Deiner Wiebke.
    Herzliche Grüße Bienenstich

    AntwortenLöschen