Seiten

Mittwoch, 18. Januar 2012

MMM 3/2012

Heute wartet ein richtig toller “Anlaß“ auf mich und ich habe deshalb die letzte Nacht fast durchgemaßschneidert..

Nun bin ich heute morgen entsprechend desolat und ohne zumutbares (Trage-) Foto. Ich hoffe, dass sich beides im Lauf des Tages noch zum Guten wenden wird. Denn ich spekuliere schwer auf ein Gruppenbild mit Praktikantin!! * 
Und werde es dann auf jeden Fall nachliefern.
Was bisher geschah:
Schon ein ganzes Weilchen wartet der nach meinen Maßen erstellte passt-Kleiderschnitt aufs Ausgedruckt- und Genähtwerden.
Für meine Tochter hatte ich den Schnitt in ihrer Größe bereits erfolgreich zu einem Weihnachtskleid verarbeitet. Mehrere ihrer Freundinnen haben mittlerweile das Kleid anprobiert und es hat erstaunlicherweise allen -obwohl ganz unterschiedliche Körpertypen- gut gepasst. Der Schnitt scheint an sich also recht unkompliziert und kompatibel zu sein.
Eine aufschlußreiche Besprechung zu diesem Buch gab es bei Lucy hier 

Meike hatte nun letzte Woche begonnen, für sich parallel zwei Kleider nach diesem Schnitt zu nähen. Wir durften ihr hier über die Schulter schauen, was in mir einen Jetzt-auch-ein-schlichtes-Etuikleid-haben-Wollen-Reflex auslöste. Ganz schlicht, so richtig schön schlicht.

Eigentlich auch genau das richtige für ein Probekleid.

Ich habe mir den passt-Schnitt in der mittleren Rockweite und mit dem mittleren Halsausschnitt ausgedruckt und auf dem Maybachufermarkt einen schön schlichten grauen Stoff besorgt. Stoff für die Belege und Charmeuse als Futter kamen aus dem Fundus.
Der Schnitt war richtig nett zu mir. Die Abnäher haben alle gut hingehauen und an den Seitennähten mußte sogar ich die Taille ein ganzes Stück enger machen. Ich bin geschmeichelt (auch wenn ich schon mitbekommen habe, dass es allen mit diesem Schnitt so geht. Mir doch egal!)

Schön schlicht ist ja schön, aber wenigstens dezent bunte Absteppungen brauchte ich dann doch. Wirkt gleich viel freundlicher. Und vorhandene, bislang noch unbenutzte Zutaten passen sogar auch dazu.
Für ein ärmelloses Kleid waren die Armausschnitte etwas zu eng und vor allem viel zu breit in den Schultern, so daß ich dort locker auch 1 bis 3cm wegschneiden konnte.
Hoppsa, wo kommen all die Markierungen her? Ich liebe meinen Rockabrunder aber trotzdem.

Wer heute sonst noch anläßlich des MMM selbstgenähte Kleidung zeigt, für die vielleicht auch die eine oder andere Nacht draufging zeigt Catherine hier.

*Und hier jetzt der Tagesbericht:
Ich freu mich so, Catherine, Melleni, Lucy und ich waren zum lunch verabredet mit Meike.
Wir hatten einen grandiosen Mittag und Nachmittag mit viel Spaß und Geplauder, Lachen und Austausch über Kleiderdetails. Fast so schön wie das bloggertreffen im November, nur einfach ein bißchen kleiner. 
Anschließend noch eine kurzweilige Führung durch das Stokx-Atelier mit Präsentation von Meikes vielversprechender Praktikumsarbeit und den äußerst durchdachten Entwürfen von Stokx-Designerin Lindy. Viele faszinierende Details, spannende Stoffe und mal wieder die Bestätigung, dass es abseits der kurzlebigen Modekollektionen so viel Qualität gibt, die zeitlos aber trotzdem außergewöhnlich und zeitgemäß ist.

Und hier die versprochenen Gruppenfotos. Kann man erkennen, dass wir Spaß hatten?

Und wer ist mal wieder die Kleinste trotz hoher Absätze???

*Wiebke*

Kommentare:

  1. Dein Bilder sind vielversprechend. Ich wünsche euch viel Spass heute und bin auf ein Tragefoto an der Praktikantin gespannt.
    Viele Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja ein Kleid für mich.:-) Wirklich schön geworden. Viel Spass beim Lunch.
    LG, Claudia

    AntwortenLöschen
  3. ...und ich freu mich auf das Gruppenbild. Danke für die Beschreibung des passt Kleides. Ich brüte gerade über einem grauen Kleid mit Prinzessnähten und roten Steppnähten. War auf dem Bügelbrett als ich die Fotos zu den Nähhilfen gemacht habe. Wenn ich deins so sehe, es kann gut werden. Dein Kleid jedenfals ist großartig.
    Gruß Mema

    AntwortenLöschen
  4. Schickes Kleid und ich mag die blaue Verspieltheit dazu,
    Grüße von frauknopf, die sich das auch das Buch bestellt hat.

    AntwortenLöschen
  5. Danke für die tolle Besprechung des Buches. Ich habe mich schon gefragt, was Meike da immer bastelt? Ich werde den Titel mal an meine Bibliothek weiterreichen. Die haben gerade den Ehrgeiz entwickelt mir 2 japanische Nähbücher per Fernleihe zu besorgen und sind so schön in Schwung! Dein Kleid macht neugierig auf das Buch!
    LG Bronte

    AntwortenLöschen
  6. ...die blauen Nähte peppen das graue Kleid total auf, sieht hervorragend aus...

    Lg Pünktchen Punkt

    AntwortenLöschen
  7. Das sieht sehr vielversprechend aus, da muß ich nochmal wiederkommen und schauen wie das Tragefoto aussieht.
    Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  8. Kommentare sind wirklich was Schönes, vielen Dank!
    Ich habe mich den ganzen Tag in dem Kleid wohlgefühlt und schon viele Ideen gesponnen, wie ich den Schnitt nächstes Mal umsetzen will.
    @mema: rate mal womit ich hier heute nacht gebügelt habe....das funktioniert echt klasse.
    @frauknopf: ich freue mich schon auf deine Variaten
    @Bronte: das ist ja eine tolle Bücherei. Halt die bloß weiter in Schwung.....
    @grueneblume: jetzt kommen gleic die Fotos....

    AntwortenLöschen
  9. schon entdeckt und SUPER sieht es aus Dein Kleid
    und mit den blauen Stiefeln, gefällt mir sehr.
    nochmal Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  10. Schlicht und schön! Und steht Dir auch noch gut...
    Greets,
    Liese

    AntwortenLöschen
  11. Hallo "Kleine", jau, das sieht nach Spaß aus! Und das Kleid in der Kombination mit dem kräftigen Blau hat schon was - Kompliment!

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Wiebke! Das Kleid ist toll. Ich werde mir das Buch auch nochmal näher ansehen. Ich mag es sehr gern, wenn schlichte Schnitte mit feinen Details aufgewertet werden. Ich bin nächste Woche in Berlin und treffe mich mit Lucy. Wollte dich auch fragen, aber habe leider keine Mailadresse von dir. Wenn du Zeit und Lust hast, kannst mich gern anschreiben. Würde mich freuen!

    Tolles Kleid!
    Liebe Grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
  13. aaaah, bei deinem Blog blick ich noch nicht so richtig durch, weil zwei bloggen, aber du bist die die das geile (sorry, mir fällt da jetzt nichts feines ein) Burda "Chanel Kleid" genäht hatte. Hatte wohl wieder mal eine typische Burda Passform ;).
    Nein, leider hast du mich nicht gesehen, so wie ich sehen viele aus :(. Ist echt so. Ich wohne in Leipzig. Leider, manchmal. Schickes Kleid hast du an, auf dem Blog Treffen. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schade.....ich meine, dass ich dich nicht spontan einsammeln konnte!

      Löschen