Seiten

Mittwoch, 31. März 2010

Wie ein Geschenk

Als ich heute von der Arbeit kam, wartete ein Päckchen auf mich. Ein Päckchen in dem sich das von mir gewünschte Tausch-Objekt von Suschna befand. Im Februar habe ich im Blog von einigen Tausch Aktionen berichtet, was dazu führte - gewollt - das z. B. Suschna sich eine Erste Hilfe Tasche von mir gewünscht hat. Ich habe mir von Ihr ein kleines Stück Maschinenstickerei schwarz auf weiß gewünscht. Ich hatte die Illusion der zarten Pflanzen auf weißem Stoff in einem Bilderrahmen.... Das hielt ich in den Händen, als ich mein Päckchen heute geöffnet habe:
So wunderschön und zart - ja, es ist mit der Maschine gestickt auf Suschnas ganz besondere Art. Bei "Sticken" fiel mir früher nur Kreuzstich ein. Mein Mutter hat viel gestickt, Kreuzstich nach dänischen Blumen- und Pflanzenmustern. Inzwischen sind mir weitere unzählige schöne Stickereien im Internet begegnet. Bei Feeling stitchy werden fast jeden Tag neue fertige Stickereien gezeigt. Diese sind so verschieden in Motiv, Technik und Farbe, das ich mir sie deshalb schon gerne ansehe. Auch Lucy hat das Stick-Fieber erfasst, bei ihr sind immer wieder neue "Stickübungen" zu bewundern. Bei Comfortstitching finden sich immer wieder zwischen genähten Quilts kleine gestickte Bilder. Selbst meine Sashiko Versuche fallen quasi unter den Begriff Sticken. Ein Wort - so viele verschiedene Ergebnisse. Das ist für mich das wunderbare und interessante an Handarbeit. Durch das Internet, durch Austausch entstehen immer wieder neue schöne Dinge. Dieser Tausch ist für mich wie ein Geschenk - einige haben schon mal erlebt, das ein von uns selbst gemachtes Geschenk nicht immer den von uns erhofften Effekt der Freude beim Beschenkten auslöst. Nicht alle Beschenkten wissen wie viel Mühe und Schaffens-Kraft im Selbstgemachten steckt - Bei diesem Bild für mich schätze ich jeden einzelnen Stich, ich bilde mir sogar ein rechts in der Ecke eine Signierung zu erkennen....

Kommentare:

  1. Um das Bild beneide ich dich :-) Und ja, das ist das wunderbare an Handarbeiten heutzutage: der Austausch, und so viele Leute, die aus den alten "spießigen" Techniken ganz neue Dinge erfinden. Dass ich einmal ernsthaft häkeln und sticken würde, und das auch noch quasi öffentlich, hätte mir vor ein paar Jahren niemand erzählen dürfen.

    Schöne Feiertage!

    AntwortenLöschen
  2. Oh, das ist aber zuviel des Lobes, danke, danke. Es war ja deine Idee - ohne deinen Wunsch, ein Bild zu erhalten wäre ich gar nicht auf die Idee gekommen, diese Stickereien einfach nur für die Wand zu machen. Und es mal in etwas größerem Format mit einer richtigen Komposition zu versuchen. Du hast mich also zu einem weiteren Schritt animiert.
    Und deine wunderbar perfekt genähte Medi-Tasche ist schon im Einsatz, bringt gute Schwingungen mit.
    Klar ist Sashiko auch Sticken - das machst du hoffentlich auch noch mehr.
    Vielen Dank nochmals für den anregenden Tausch!

    AntwortenLöschen
  3. Ohhh, ist das Bild toll!!!


    etwas neidische (schäm) Grüße Katrin

    AntwortenLöschen
  4. Das hast du genauso schön geschrieben wie Sushnas Bild ist.
    Kontakt, Tauschen, Austauschen, Anregung - genau das sind die Gründe, warum es auch mir soviel Spaß macht.

    Herzliche Grüße
    Tally

    AntwortenLöschen
  5. ja, suschna hat eine Maschinenbegabung! Ich hatte ihre Täschchen auch gleich ins Herz geschlossen.leider wird es nicht besser durch tägliches benutzen. Ich sehe sofort ganz betsimmte Gräser beim Anblick Deiner Stickerei.
    Aber ein Austausche und ein gegenseitige Befruchten ist doch das Schönste was Internet tun kann, oder?
    Schöne ostern wünscht karen

    AntwortenLöschen
  6. toll! sieht ganz wunderschön aus..
    dir schöne Ostertage!!
    claudia

    AntwortenLöschen
  7. Eine ganz besondere Stickerei hast du da bekommen und sie in einem sehr interessanten Post mit so vielen tollen Links präsentiert - wunderbar! Schöne Ostern wünscht Martina

    AntwortenLöschen