Seiten

Mittwoch, 24. März 2010

Wonky Log Cabin

Schon Ende Februar kam die neue Näh-Aufgabe der Blockzeit per Post ins Haus geflattert. Diesmal hat Brigitte schönen Stoff verschickt - sie wünscht sich quadratisch oder rechteckige Blöcke mit einer 20 cm Kante im crazy/wonky Log Cabin Muster. Traditionelles Log Cabin habe ich schon häufiger genäht, wie z. B. bei der Decke für meine Mutter. Nun sollten die Blöcke so verschieden und verrückt werden, wie es nur geht. Ich habe mich fünfmal für Wonky Log Cabin entschieden, da ich das Muster einmal ausprobieren wollte. Wer meint, man kann die Streifen einfach kreuz und quer annähen, hat sicher recht. Natürlich gibt es in den Weiten des Internet auch dafür ein Tutorial. Ein besonders schönes Tutorial für dieses Log Cabin habe ich bei Quilt Dad gefunden. Diese Seite besuche ich sehr gerne - Nähen ist nicht nur für Frauen - Quilt Dad beweist das mit jedem neuen Eintrag. Man kann nun ein Tutorial Schritt für Schritt befolgen und zu einem Ergebnis kommen. Das ist bei vielen Dingen sehr hilfreich, nach ein wenig Üben kann man dann seiner Kreativität freien Lauf lassen. Ich habe mich entschieden, das Tutorial als "Grundlage" zu verwenden und von Anfang an auszuprobieren. Das hat Spaß gemacht!
Morgen gehen die Blöcke mit der Post auf die Reise zu Brigitte.

Kommentare:

  1. Klasse sieht das aus!
    Meine Lieblingsfarben, und alles ein wenig "verrückt"-genial!!!

    LG Katrin

    AntwortenLöschen
  2. hallo Flo,
    das sind wunderbare kleine Bilder geworden.Beim ranklicken wirkten sie jedesmal noch besser. Diese Technik und natürlich dein geschicktes Nähen und die besondere Stoffwahl, sind richtig begeisternd. Auf diese Weise werde ich vielleicht doch noch zum Fan?!Aber erstmal werde ich für mein Patenkind zum Geburtstag einen Osterhaseneierwärmer nähen, obwohl ich dabei vielleicht schon mal ein Ohr anders als das andere machen werde?? Ist das dann bereits ein Short- wabe- eag -ear- bonny- warm -kiss -flash? Odr.ggf. easterliche Grüße von Carmen

    AntwortenLöschen
  3. Ja, stimmt beim Heranholen wird einem richtig wonky zumute. (Carmen, wurde dir vielleicht auch ein bisschen wonky?)
    Klasse, auch der Link zum quiltenden Mann. Ich bin immer froh zu sehen, dass es auch Männer in dieser Frauendomäne gibt.

    AntwortenLöschen
  4. Verrückt und gleichzeitig klasisch ist ne aparte Mischung. ist dir gut gelungen! Mit viel schwarz kann ich mir das als Decke toll vortellen. Schwierig finde ich die beste Zusammnenstellung zu wählen, wenn man es gleich annäht. Ich habe mal ein tut gesehen wo 5 Stoffe übereinander gleich schief geschnitten wurden, danach alles auseinandergenmmen und gemischt sortiert, gelegt und genäht. da hat man irgendwei mehr Kontrolle. Das hat bestimmt auch einen Namen?
    Macht Spaß eute Blockzeit zu verfolgen.
    Schnippelgrüße von Karen

    AntwortenLöschen
  5. Die Stoffe wirken sehr gut zusammen, das sind wirklich kleine Bilder geworden. Danke auch für den Link zum Tutorial, die Anleitung ist sehr gut. Ich hab nämlich sowas "schiefes" mal ohne Anleitung probiert - mit dem Gedanken, dass schief doch nicht so schwer sein kann. Denkste! Schief muss gekonnt schief sein, so wie hier.

    viele Grüße, Lucy

    AntwortenLöschen