Seiten

Samstag, 21. November 2009

Im Sashiko Rausch

... ich kann nicht mehr die Finger davon lassen. Dabei stehen ganz andere Dinge auf dem Programm wie z. B. Adventskalender, Weihnachtsgeschenke und vieles mehr. Mit einem weiteren Buch und noch mehr Sashiko Garn - geborgt von Suschna , bei der ich diese Technik zu ersten mal gesehen habe - konnte ich mich weiter meiner neuen Leidenschaft hingeben. Auch bin ich nicht alleine damit - ein Klick zu Flickr und man findet die ersten "Selbsthilfegruppen"! Bei Purl Bee habe ich dieses wunderbare Tutorial gefunden - es ist erstaunlich wie viel man im Internet mit ein wenig Zeit alles so findet - man braucht eigentlich keine Bücher zu kaufen ;-) - Ich habe im Wechsel eine lange Nähnadel und eine Sticknadel mit Spitze ausprobiert. Ich bevorzuge die lange Nähnadel, sie darf allerdings nicht stumpf sein. Mit der langen Nadel kann man 6 - 8 Stiche aufnehmen und muss dann erst den Faden durch den Stoff ziehen (Siehe bei Purl Bee) Die Sticknadel hat den Vorteil des großen Öhrs! Das Einfädeln klappt aber auch bei der Nähnadel ganz gut.

Schwierig ist das Aufzeichnen der Muster auf dem Stoff, besonders auf  Leinen. Der Stoff rutscht hin und her und verschiebt sich. Das kann man vermeiden indem der Stoff auf einen Bogen Schleifpapier gelegt wird. (Alter Trick aus meinem ersten Patchwork-Kurs)

Die "Kreise" wurden inzwischen auch verarbeitet.... (Zum Vergrößern genügt ein Klick auf das Foto)

Ich bin mir nicht sicher, ob nun nicht zu viel Muster auf der Tasche ist - aber ich wollte die Vorderseite nicht "leer" ausgehen lassen.

Heute gefällt mir die Vorderseite fast besser als die Rückseite mit den Kreisen. Weitere Sashiko Projekte sind schon in Arbeit - diesmal als Weihnachtsgeschenk... Die Tasche ist im Rahmen eines Projektes - "Versuch mit Wachstuch" - entstanden, von dem ich demnächst berichten werde.

Kommentare:

  1. Die Tasche ist ja toll. Jetzt hast du mich endgültig rumgekriegt und ich weiß, dass ich *irgendwann* Sashiko sticken werden.
    Übrigens ist besonders das untere ein sehr gutes Photo.

    Ich habe Graupappe mit Schleifpapier beklebt. So habe ich eine große, plane Unterlage, die gemeinsam mit meiner Schneidematte lagert.

    Gruß
    Tally

    AntwortenLöschen
  2. Schöne, schlichte Sachen! Der Schleifpapier-Trick ist ja toll, den kannte ich nicht - so eine Pappe wie Tally muss ich mir auch machen. Danke.
    Lucy

    AntwortenLöschen
  3. ganz schön sieht´s aus! das bunte, neue ist auch ganz klasse..
    was machst du mit der Tasche?

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schön! Ich kannte bisher nur den traditionellen Stil, also mit einem weißen Faden auf Indigo farbigen Stoff. Mir gefällt Dein Werk viel besser als das traditionelle :)

    AntwortenLöschen
  5. Tally, vielleicht gibt es dann ja einen Sashiko-Tausch im neuen Jahr?! Claudia, für die Tasche gibt es noch keine Verwendung - es ist eine Kulturtasche, das Innenfutter ist aus Wachstuch - Vorschläge oder Wünsche? - Pupu, Dein Kommentar hat mich sehr berührt - Danke.

    AntwortenLöschen
  6. Toll, es geht also! Den kleinen Beutel finde ich auch schön, der erinnert mich ein bißchen an früher, Kindertage.

    AntwortenLöschen
  7. Also, du geizt auch nicht mit tollen Links, da kommt man ja von einer Versuchung in die andere. Deine Sashiko-Stickereien sehen sehr gelungen aus und geben dem kleinen Täschchen das gewisse "Etwas". Bin gespannt, was dir noch so alles einfällt...aber eigentlich willst du ja Weihnachtsgeschenke machen ;-)
    GlG, Martina

    AntwortenLöschen
  8. Das sieht total klasse aus ! Mir gefällt die Vorderseite auch besser, obwohl die Rückseite auch gut ist ! Aber die Vorderseite ist der Hammer ! Zum Glück habe ich dafür nicht die Geduld, kannst mich also mal nicht anstecken :D

    LG Virginia

    AntwortenLöschen
  9. wunderschön! ich bin baff, das wirkt unglaublich toll! vielleicht mach ich es jetzt auch endlich - und trau mich.....

    herzlichst! *lini*

    AntwortenLöschen
  10. Oh jaaa!
    So schöön! Viel Freude weiterhin und einen schönen Start in die Adventszeit!
    Fröhlichst,
    martha

    AntwortenLöschen
  11. oh. das kannte ich gar nicht. sieht ja total klasse aus. muss ich mal ein wenig durchs netz ziehen - das wäre ja was für die weihnachtsferien :o)

    AntwortenLöschen