Seiten

Mittwoch, 2. Januar 2013

Weniger und mehr

Bild ist von HIER
Ich hoffe Ihr seid alle gut in 2013 angekommen! Weihnachten und die Zeit zwischen den Jahren, in der man hemmungslos "abhängen", kann ist nun schon vorbei. Heute ist der erste offizielle Arbeitstag in 2013 und bei mir ging es heute ganz "neu" los. 
In den letzten Tagen habe ich  im Bloggerland viele viele ausführliche schöne Rückblicke auf 2012 und einige gefasste Vorsätze gelesen. So toll, wie viel jeder Einzelne erlebt, genäht und geschafft hat. Mein Jahr 2012 war sehr lebhaft - ich habe auch sehr viel erlebt, Schönes und weniger Schönes. Zusammenfassend kann ich aber sagen, das es mehr schöne als nicht schöne Dinge gab! Vorsätze habe ich nicht gefasst - ich mag die meisten Dinge die ich tue. Manche Dinge möchte ich in 2013 etwas weniger tun, dafür andere mehr. Für mich hat es keinen Sinn mich auf den 1. Tag des Jahres mit einem Vorsatz festzulegen - das hat noch nie funktioniert. Spätestens Anfang Februar hat sich mein Alltag wieder voll durchgesetzt, der innere Schweinehund hat sich totgelacht und ich selbst fühle mich blöde, weil ich etwas nicht geschafft habe! Die Jahre haben mir gezeigt, das es manchmal länger dauert um Dinge zu erreichen, die man möchte. Es geht selten von einem Tag zum anderen. Deswegen wünsche ich Euch allen an dieser Stelle - neben Gesundheit, Glück und Zufriedenheit - Geduld und etwas Sturheit um Eure Ziele in 2013 zu erreichen! 

Kommentare:

  1. Danke für deinen schöne Post! Das Fotos finde ich sehr schön! Ich gebe die Dir 100% Recht, die Dinge brauchen ihre Zeit, und jene Pläne die es nicht zur Vollendung schaffen, waren vielleicht nicht wichtig genug. Man kann auch einfach gut leben und sollte vor lauter Planerei den heutigen Tag nicht vergessen. Solange die guten Dinge überwiegen, darf man ruhig zufrieden und glücklich sein ;-)

    AntwortenLöschen