Seiten

Samstag, 19. Januar 2013

Es lag mal wieder am falschen Garn....

...naja, nicht ganz. Aber auch! Letzten Sonntag habe ich also ein langärmelige Tshirt aus dünnem Jersey zugeschnitten und am Montag mit in die Nähschule genommen. Dort mit der Overlock alles schön genäht - Schulter- und Seitennähte, Ärmel und Ausschnittbündchen (Puh!!!) - Hausaufgabe also Ärmel- und untere Bündchen mit Zwillingsnadel nähen. Ich dachte das sei der leichte Teil... Zuhause habe ich Probe genäht und ein saumäßiges Ergebnis erzielt - trotz "Mercedesnähmaschine"! 
Ich habe sämtliche Einstellungen, Stichlängen und Oberfadenspannungen ausprobiert - nix sah auch nur einer vernünftigen Tshirt Bündchen Naht ähnlich. Also alles hingeschmissen und liegen gelassen...
Drei Tage keine Lust und keine Zeit gehabt und noch immer keine Lösung in Sicht. Warum kann meine teure Maschine keine vernünftige Tshirt Naht auf Jersey nähen?? (Ich glaube das war auch vor zwei und vor einem Jahr der Grund, warum ich nicht weiter Jersey genäht habe) Oder liegt es an mir?? Was habe ich falsch an der Maschine eingestellt? Dann kam mir eine Idee. Ich könnte ja mal einen Fachmann fragen. Also wurde Nähmaschine und Stoff eingepackt und zum Nähmaschinenladen meines Vertrauens gefahren. Der Nähmaschinenmann sagte: "Alles ganz einfach...." Legte Stoff unter, fädelte Faden ein, drückte ein paar Knöpfe und nähte los...
Ach nee!!! Geht ja doch! "... nähen mit der Zwillingsnadel ist quasi eine Besonderheit, das versteht die teure Maschine nicht. Da nützt keine Stretchstich Einstellung und auch keine Extraeinstellung für elastischen Stoff. Genäht wird ganz einfach mit Geradstich und an der (!!!) Unterspulenkapsel wird die Unterfadenspannung gelockert....." Ach sooooo, das stand aber nicht in der Bedienungsanleitung! 
"... und dann sollten sie besseres Garn verwenden. Dann wird das Stichbild noch besser....." Das habe ich schon öfter gehört und es stimmte jedes mal. 
Schnell zuhause ausprobiert und siehe da, es hat funktioniert. Sieht jetzt immer noch nicht so schick aus wie beim gekauften Shirt, aber akzeptabel. Ja, ja, ich weiß, ich bin sehr pingelig und der Nähmaschinenmann hat mir auch erklärt, das die echt schöne Naht nur eine Coverlockmaschine kann. 
Protoshirt im Desigual Look ist fertig, weitere Shirts können folgen. Wobei ich sagen muss, das mich Tshirt Nähen wesentlich mehr Adrenalin produzieren ließ als Rock Nähen. Eigentlich sollte ich gleich Shirt No 2 nähen, damit ich nix vergesse. Aber jetzt muss ich mich erstmal ausruhen....


Kommentare:

  1. Hallo floh,
    na ausgeruht und Shirt nr. 2 in Angriff genommen?
    Dein Prototyp sieht jedenfalls vielversprechend aus.
    Herzlich Grüße
    Judika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, noch nicht ausreichend ausgeruht, aber vielleicht schneide ich heute noch zu, mal sehen :)

      Löschen
  2. Von mir kriegst Du ein toitoitoi für's durchhalten und durchbeißen!
    Mach mal ein Kindershirt mit Bündchenware, das geht superschnell und man schafft 2 oder 3 am Tag ;o)
    Viele liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bündchenware?! Das hört sich ja interessant an, muss ich gleich mal gucken..

      Löschen
  3. Hast Du beim zweiten Bild ein schmales Stück Stoff mitgefasst? Das sieht auf dem Foto ein bisschen so aus.

    Ich finde das Ergebnis sieht doch sehr gut aus!! Vor allem wenn man bedenkt, dass es Dein erstes T-Sirt ist. Mit steigender Anzahl wird Dir das sicher leichter von der Hand gehen.
    viele Grüsse, Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, das sieht nur so aus, da einfach hingeknüllt. Angezogen sieht das Shirt echt gut aus - Du hast recht, Übung macht den Meister! Ich bin eben ein echter Pingelhans ;)

      Löschen
  4. Mit ein bisschen Übung gelingt das dann auch ohne Adrenalin-Schübe.
    Die Zwillingsnadel finde ich ganz furchtbar. Bei mir hat das auch nie funktioniert. Ich besitze eine Coverlock. Aber das gelbe vom Ei ist die auch nicht, obwohl ich eine Bernette/Bernina habe, eine gräßliche Diva. Wahrscheinlich sind wirklich nur Industrie-Covermaschinen gut.
    Viele Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bin ich ja beruhigt! Der Nähmaschinenmann wollte mir natürlich gleich eine Coverlock verkaufen.

      Löschen
  5. Antworten
    1. Thanks Helen! I will try a second one, maybe tomorrow...

      Löschen
  6. Also meine Erfahrungen mit der Zwillingsnaht sind so, äh, naja. Es sieht schöner aus, aber bei mir hat sie oft einfach nicht so lange gehalten wie andere Nähte (bestimmt auch, weil ich mich nicht traue, die Unterfadenspannung zu ändern *hust* - Hauptsache, es sieht von oben gut aus...). Die obere Naht ist einfach oft nach längerem Tragen oder Waschen gerissen.
    Manchmal nehme ich auch den Wabenstich oder den Dreifach-Zickzack (aber mit ziemlich großer Sticklänge), das sieht allerdings ziemlich "homemade" aus. Aber eine Coverlock würde sich für mich nicht lohnen.

    Übrigens hat mal jemand den Vorschlag gemacht, sich eine zweite Spulenkapsel zu leisten, damit man nicht ständig am Schräubchen drehen muss. Keine Ahnung, was die Dinger kosten - aber wenn man häufiger mit der Zwillingsnadel elastische Stoffe nähen muss, lohnt sich das vielleicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde auch, das die Dehnbarkeit so toll ist. Auch sieht auf dem dünnen Jersey der Stich nicht ganz so ordentlich aus. Bei dem Tshirt vor einem Jahr habe ich den Rand auch in Zickzack gemacht - sieht wirklich "homemade" aus :) Eine zweite Spule ist natürlich eine Idee, aber ob ich tatsächlich so viele Shirts nähen werde??

      Löschen
  7. Das T-Shirt sieht gut aus! Ich spare gerade um mir eine Overlock zu kaufen. Bin noch nicht sicher welches Modell ich kaufen will, muss mich noch erkundigen welche Maschine für mich die beste ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Ich habe die W6 auf Empfehlung einer Schneiderin gekauft - günstig und gute Qualität, da "Tochter" wohl von Janome. Habe aber noch nicht so viel genäht...

      Löschen
  8. Coverlock, Overlock, Zwillingsnadel hääää? Ich versteh gar nichts mehr. Dachte, wenn man eine Overlock hat, dann entsteht das Shirt quasi von allein. Hut ab, du schlägst uns die Bresche durch den Urwald.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ganz schön kompliziert, oder? Die Coverlock hat wohl für den Unterfaden einen extra "Greifer", der den Faden an die richtige Stelle legt. Und man näht mit 5 Fäden, bei der Overlock "nur" mit 4 - so habe ich das verstanden, aber ich bin ja kein Experte. Ganz alleine näht sich das Tshirt nicht, aber mit der Overlock doch fast alleine :)

      Löschen
  9. Ich mag keine Zwilligsnadeln. Lange Zeit war ich schwer beeindruckt von der "professionellen" Anmutung. Aber diese Nähte sind auf Dauer nicht wirklich haltbar (also bei mir nicht- aber ich habe auch noch nie eine Unterfadenspannung vestellt!) Außerdem sind Zwillingsnadeln teuer und brechen überproportional oft ab. Und zum Einfädeln kann ich meine Automatik nicht verwenden.
    Alle meine Shirts haben deshalb Säume aus Dreigeteiltemzickzack!
    Mal schauen, wie es bei dir weitergeht! Shirt 1 sieht auf jden Fall gut aus und passt zu allen Röcken, oder?
    LG
    Wiebke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, paßt zu allen - nur zum Braunen vielleicht nicht so gut. Mal sehen wie lange meine Naht mit der Zwillingsnadel hält - ich bin gespannt.

      Löschen
  10. Liebe Floh, dein Shirt schaut so richtig fröhlich aus, das lässt den Winter sowie Ärger mit den Nadeln doch glatt vergessen. Hier in Köln wär's übrigens auch karnevalstauglich ;-) GlG, Martina

    AntwortenLöschen
  11. Ach ja, Karneval - da denken hier nicht so viele dran... :D

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Floh, mir gefällt vor allem der Stoff den du für dein T-Shirt verwendet hast. Magst du sagen woher du ihn hast?
    Ich hab mir auch eine W6 Overlockmaschine (nach den überaus vielen positiven Rezensionen im großen Online-Kaufhaus mit A) gekauft, muss aber zu meiner Schande, gestehen, dass ich mich noch nicht ans Ausprobieren getraut habe da die Technik doch einiges Hineindenken erfordert, glaub ich.
    Meine Kleine hat eine große Vorliebe für Jerseykleidchen, da das mit meiner Maschine (Elna irgendwas) ein eher schwieriges Unterfangen ist, Jersey zu nähen, sollte das- unter anderem mit Hilfe einer Zwillingsnadel und der Overlock- jetzt sowas von Losgehen mit der Jerseynäherei und doch ein Kinderspiel sein, oder? Na ja, sollte jedenfalls... ich bin gespannt auf deine weiteren Erfahrungsberichte.
    LG Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Stoff ist von Karstadt. Ich habe mich auch noch nicht ganz an die Maschine gewöhnt. Beim Thsirt Versuch No2 habe ich erst einmal 1h gebraucht um den Fadensalat zu beheben ;)

      Löschen
  13. Nach großem Kampf ist doch aber ein feines Teil enstanden und der Druck ist echt farblich brilliant.Tapfer gekämpft!
    Habe meine Overlock bisher nur für eine Schafanzughose benutzt Und die Saumnaht mit der normalen Nähmaschine gemacht.
    VG karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, du hast so ne Maschine und benutzt sie nicht?! Tststs... :)
      Erstaunte Grüße

      Löschen
    2. Doch klar benutz ich sie, aber den Saum habe ich althergebracht gemacht. Aber das Maschinchen ist noch nicht so lange bei mir, aber schreit nach Bekleidung...

      Löschen
  14. Ich bin gespannt, wie die Maschine sich so schlägt. Nach meinem Besuch beim Berliner Nähkränzchen bin ich angefixt und hätte jetzt auch gerne eine Overlock. Wiebke berichtete von deinem Kauf und sagte ich solle mich mal an dich wenden. Ich weiß aber gerade ehrlich gesagt gar nicht, welche Fragen ich stellen soll, weil ich so dermaßen unwissend bin :-)
    Ich hoffe, du berichtest noch ein wenig von den nächsten Erfahrungen und gehe noch mal in mich!
    Herzliche Grüße, Juli (Kirschenkind)

    AntwortenLöschen
  15. Auch ich kenne solche Phasen, manchmal wollen Material , Garn und Nadel nichts brauchbares zustande bringen.
    Jersey wird mit Nadeln genaeht , die vorne leicht gerundet sind, so dass sie zwischen die Strickmaschen gleitet.
    Weiterhin viele schöne Naethe und noch mehr so tolle T-Shirts.

    AntwortenLöschen