Seiten

Montag, 19. Dezember 2011

WKSA - Panik

Weihnachtskleid Sew Along 2011 - Vorletzter Teil - Ausgabe Nr. 5 - zwei Blogger, werden es beide bis zum 23.12. schaffen??

Panik?? Jaaneeiinn! Die letzte Woche war, bis einschließlich Sonntag, mit beruflichen und privaten Terminen voll belegt. Es gab keine Chance 1 - 2 Stunden sich konzentriert mit einem KLEID zu beschäftigen. So liegt meine Weihnachtskleid genau im selben Zustand wie am letzten Montag auf meinem Nähtisch! Ganz entspannt habe ich das Nähen auf die nächsten Tage verschoben. Doch nun kriecht so ein kleiner Anfall von Panik in mir nach oben..... Die Uhr tickt!
Gespannt bin ich auf die Geschichten meiner Mit-Nähreinnen, vielleicht bin ich nicht die einzige, die ihre "Hausaufgaben" nicht gemacht hat. Kann ja nicht jeder so ein Streber wie Wiebke sein!!!

*Wiebke*
Jaha, nennt mich ruhig Nähstreberin!!!! Mein Kleid ist ja nun tatsächlich schon seit einer geschlagenen, ganzen Woche, also seit 7 Tagen fertig.

Das ist aber (leider, leider) absolut untypisch für mich, da kann ich hier wirklich alle beruhigen. Nur dank eines ruhigen 3.Advent-Sonntags, an dem die ganze Familie ausgeflogen war (nicht alle zusammen natürlich, wir haben hier Pubertät) und meiner strengen Gastgeberin, die mich gezwungen hat, am Kleid dran zu bleiben, hängt das gute Stück hier jetzt dekorativ auf der Schneiderbüste. Falls ich also doch noch unerwartet in den Weihnachts-Jogginghosen-modus wechseln muß, weiß wenigstens jeder in dieser Familie, welches MEIN Kleid gewesen wäre.

Um hier meinen Streberstatus noch weiter auszubauen, möchte ich euch das passende Tochter-Weihnachtskleid nicht vorenthalten, welches letzte Woche schon so unauffällig auf dem Foto zu sehen war:
Auch wenn es ja sooo schrecklich sein kann, eine nähende Mutter zu haben, (die sich manchmal -auch aus Frust über mißlungene eigene Nähkleidung- in eine schnell Erfolg versprechende Kinderkleidungsproduktion stürzt) wäre es aber auch „ganz schön unfair“, wenn es dieses Jahr zwar ein extra genähtes Weihnachtskleid für die Mutter, aber keins für die Tochter gäbe!!!!
Da quengelt die Tochter eindringlich und flehentlich und verspricht, ein paar piekende Nadeln bei der Anprobe klaglos in Kauf zu nehmen....Außerdem hat sie sich einen Stoff aus der Kiste mit den Kann-Weg-Stoffen ausgesucht. Hätte ich da nein sagen können?

Das passt-Kleid, aus diesem Buch, wurde schon mehrmals in Erwachsenengröße ausprobiert, z.B. hier und hier und sogar hier von unserer Weihnachtskleidqueen (den Begriff habe ich ganz dreist bei Lucy / Nahtzugabe geklaut!!) und WKSA-Organisatorin Catherine und im Großen und Ganzen für gut befunden.
Mich hatte interessiert, ob sich dieses Schnittsystem auch bei Kindergrößen bewähren würde.

Das Schnittmuster ist recht schnell erstellt und läßt sich -dank der übersichtlichen Anordnung- sehr einfach zusammenkleben und ausschneiden. Das schaffen sogar 9-jährige Helferinnen weitestgehend problemlos:
Das Zusammennähen entlang der Wiener Nähte / Prinzeßnähte ist ebenfalls ein Kinderspiel, ein Reißverschluß war beim verwendeten Stoff zum Glück nicht nötig.

Die Passform ist erstaunlich gut, es mußte nichts geändert werden. Allerdings sind die Ärmel im oberen und Schulterbereich etwas reichlich, was bei unserem weichen und leicht elastischen Stoff nicht weiter tragisch ist. Bei einer Variante mit etwas steiferem Stoff müßte man den Armausschnitt und die Ärmelform aber auf jeden Fall optimieren.

Ich habe passend zu meinem Kleid den Ausschnitt und die Ärmelsäume mit weißem Jersey eingefasst, Bubikragen oder Peter-Pan-Kragen (was ist denn da eigentlich der Unterschied?) wollte das Kind wegen akuter Niedlichkeitsgefahr nicht.
Die Tochter findet aber das, was ich schlicht und edel finde, alles ein bißchen zu schlicht bzw. blöd langweilig.
Da muß noch eine Schleife dran....mh.... Probeweise angesteckt:
Und wie sieht es bei euch aus? Auch schon fertig? Oder Panik?
Hat vielleicht sogar jemand nochmal komplett umdisponiert?

Kommentare:

  1. @ Floh: Ich denke schon, dass wir dich am Freitag im Kleid sehen. Ich werde mich bestimmt nicht irren (mit Lehrerinnenstimme gesprochen.)
    @ Wiebke: Ich bin schon auf das Tragebild gespannt. Schön, dass deine Tochter schon hilft, ihr bei beid seht bestimmt gut zusammen aus. Soll ich dir mal was verraten: Ich hier Oberstreber, ich habe nämlich für meine Tochter auch ein Kleid genäht+ Bolero. Ich zeig´s demnächst.

    AntwortenLöschen
  2. @Floh: Also wenn die Julia mit der Lehrerinnenstimme spricht, würde ich nochmal richtig ranglotzen. Das wird sonst gefährlich ;-)
    @Wiebke: ich selbst gehöre ja auch zum exklusiven Streberclub, dessen Mitglieder schon letzte Woche mit dem Kleid fertig waren. Wir sind gut. Und keine Sorge: Dass Du mal mit Sekundenkleber gesäumt hast, macht Dich zum Streberclub-Ehrenmitglied.

    AntwortenLöschen
  3. @doringen: TEXTILKLEBER! Mach mich nicht schlechter!

    AntwortenLöschen
  4. Hallo ihr Beiden,

    bei Euch ist es ja spannend, gegensätzlicher geht´s wohl kaum! :-)
    Wiebke, vielen Dank für den Tipp mit dem Nähfüßchen, als ich mir das heute morgen nochmal angesehen habe, dämmerte es mir dann auch... Wie es ausschaut, hatte ich da letzte Woche echt ein Brett vor dem Kopf! Peinlich, peinlich, aber ich bin ein bißchen erleichtert, dass es Dir neulich genauso ging... :-) Dann werde ich mich jetzt mal an die praktische Umsetzung machen, huuiii, mal schauen, was das wird!
    Viele Grüße
    Hella

    AntwortenLöschen
  5. Ich hätte ja letztes Mal wirklich schnallen können, dass das Tochterkleid das Kleid nach dem passt-Schnitt ist, schließlich hattest du mir davon erzählt. Ich finde die Schleife (oder etwas anderes) muss da dran, damit es ja nicht nach Mädcheninternat 1951 aussieht.

    viele grüße! Lucy

    AntwortenLöschen
  6. Wo bleibt dein Blog Wiebke. Ich kann nicht mehr leben, ohne nächstes Jahr auch weiter von Dir zu leben *dramatischmitdenaugenroll*

    Super Idee. Passt für Mädchen. Ich könnte mir vorstellen, den Schnitt für die Tochter noch sportlicher zu machen und an den Saum auch noch weiße Blenden zu machen.

    AntwortenLöschen
  7. @Meike: danke für dein dramatisches Augenrollen....
    Ich hatte an ein bereits vorhandenes Unterkleid mit Spitzensaum gedacht (und gehofft, mir Saum und Futter ersparen zu können- mein Kleid hat ja auch kein Futter)
    @Lucy: okay, okay!

    AntwortenLöschen
  8. He, natülich nähe ich fertig! Ich gebe doch jetzt so kurz vor Schluss nicht auf! Aber ich habe ja noch ein paar Tage Zeit.... ;)

    AntwortenLöschen