Seiten

Mittwoch, 30. September 2009

Reißverschluss

Reißverschlüsse einnähen finde ich schwierig. Meist wird die Naht schief, besonders am Verschluss. Ich denke, da gibt es irgendwie einen Trick, den ich nicht kenne... Vielleicht habt Ihr ja einen Tip für mich??
Zum Üben habe ich erst einmal in meinem Nähbuch "Sew it up" nachgelesen. Das Buch ist von Ruth Singer (erinnert an einen Nähmaschinen Hersteller!) und als bildorientierter Mensch gefällt es mir sehr. Es werden viele verschiedene Grundnähtechniken mit anschaulichen Bildern für Nähen mit Maschine oder Hand erklärt. Zusätzlich gibt es noch Anleitungen für dekorative Techniken (zum Beispiel Perlen aufnähen, Falten nähen, Applizieren usw...) und für kleine Nähprojekte. Im November 2009 erscheint von der Autorin ein neues Buch "The sewing bible" Ich denke es ist eher eine Neuauflage von "Sew it up".
- Soviel zum Thema Theorie - danach folgte der praktische Teil. Die Farben der Stoffe habe ich nach meinen noch vorhandenen Reißverschlüssen ausgesucht.

Der rosa Stoff gehört zu der Kollektion Wildwood von Erin McMorrris gekauft als Stoffstapel bei Volksfaden . Die Farben erinnern eher an einen warmen Sommertag als an einen Herbsttag.

Der grüne Stoff ist von Amy Butler - Midwest Modern (Ohio sky) , auch bei Volksfaden gekauft- Hier auch ein Versuch mein neues "Label" mit zu verarbeiten - Ich habe es erst vor 10 Tagen geschenkt bekommen. Es gibt verschiedene Farben von den Bändchen und verschiedene Farben der Bestickung, so kann ich es fast immer farblich passend machen.

Dieses Täschchen ist mein Favorit - der Stoff war auch ein Geschenk, gekauft bei Tumult direkt im Laden in  Berlin. - Die beiden bunten Taschen werden verschenkt, diese behalte ich - für die Handtasche für Kleinkram ;-)

Kommentare:

  1. Mensch, die sind aber schön!! Das untere würde ich an deiner Stelle auch behalten :-)
    Meine Tipps für RV:
    - Übung (es wird immer besser, echt)
    - nicht am RV zerren/ziehen beim Nähen, sonst wellt er sich
    - ich zeichne mir auf dem oberen Stoffteil, das den RV verdeckt, eine gerade Nählinie, gerne auch mit Kuli, an die ich mich möglichst genau beim Nähen halte. Das hält die unterschiedlichen Abstände zu den Zähnchen in Schach.
    Vielleicht hilft ja was davon weiter, aber wie gesagt: die Schätzchen sehen doch topp aus!

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin ja manchmal so, das ich mich drücke vorm "Üben" wenn etwas nicht so gelingt...Danke für den Rat mit der Linie - ich übe diesmal ganz bestimmt weiter ;-)

    AntwortenLöschen