Seiten

Mittwoch, 24. Juni 2009

Mittwochs Gebäck und der Versuch alles etwas leichter zu nehmen!

Alles begann damit, das ich backen wollte. Das hatte ich schon seit 3 Tagen vor, aber es fehlte immer die Hefe. Nun war ich also - unteranderem - auch Hefe kaufen. Als ich in die Küche kam war kein mehr Platz auf der Arbeitsfläche, alles stand voll mit benutzten und nicht weggeräumten Dingen. Ich äußerte meinen Ärger - ich habe nicht gebrüllt, die Stimme war nur "säuerlich". Als Reaktion kam: "Warum hat DIE denn schon wieder schlechte Laune?" und "Na, der Ton ist ja auch sehr toll!". Ich war etwas betroffen. Also bin ich jetzt da angelangt, wo ich nie als Mutter sein wollte: die Kinder finden die Eltern doof. Was tun? Ich hatte ja vorher noch nie Kinder! Muss ich das hin nehmen? Eigentliche wollen sie wie Erwachsene behandelt werden, aber es sind noch Kinder - halb jedenfalls. Anderen Erwachsenen, wie Kollegen z. B. bei der Arbeit, räume ich auch nicht alles hinterher! Alles wollte ich natürlich "besser" machen als meine Eltern. Eine schnelle Lösung um den Tag zu retten musste her! Ich entschloss mich für eine kurzfristige "Egal-Haltung" mit einem Lächeln auf den Lippen. Alles störende wurde auf einem Platz gestapelt und ignoriert.
Das Bild trägt den Titel: Wen es stört, darf es wegräumen. Dann holte ich mir ganz pubertär meinen Ipod, tat die Stöpsel in die Ohren, machte laut Musik an und fing an zu backen.

Sieht auch schön aus, wenn es noch nicht gebacken ist.

Es sieht noch besser aus, wenn es gebacken ist! Und es riecht gut. Man braucht für den Teig:
500g Mehl
75g Zucker
80g Butter
1 Prise Salz
1 Ei
250 ml lauwarme Milch
1/2 Würfel frische Hefe
Alles wird zu einem Teig verknetet (30 min gehen lassen) und ausgerollt. Die Teigfläche mit geschmolzener Butter bestreichen und mit Zimt + Zucker bestreuen. Aufrollen und in ca. 3 cm große Stücke schneiden. Im Ofen bei 200°C ca. 15 min backen. Die Schnecken noch warm mit Zuckerguss bestreichen.


Guten Appetit!
Und übrigens: der Küchentisch wurde zum größten Teil noch am Abend abgeräumt (ein kleiner Erfolg), die Schnecken sind fast alle (ich habe keine gegessen), ich weiß nicht wie lange ich die "Egal-Haltung" durchhalte und ich liebe meine Kinder über alles!

Kommentare:

  1. Hätte ich wohl alles genauso gemacht, nur vom Kuchen hätte ich erstmal selbst gegegessen und dann noch ein paar Stücke eingefroren für andere harte Tage oder Nähzirkel oder so.

    AntwortenLöschen
  2. hallo, ich habe das nicht genau verstanden mit Zimtschnecken und Nähzirkeln, ich weiß nicht ob sich damit einen Zusammenhang herstellen lässt..ich Arme?!Sehe euch am Mittwoch und habe bis dahin schlaflose Nächte wegen Backwarenherstellung.

    AntwortenLöschen
  3. mmmmmmm.....they look delicious! Thank you for the recipe!

    AntwortenLöschen