Seiten

Freitag, 15. März 2013

Hin und weg

... bin ich von meinem Knotenkleid No 1, obwohl es einige Schwierigkeiten bei der Herstellung gab! Angefangen hat es damit, das ich gleich zwei Teile falsch zugeschnitten habe! Na prima! Also noch einmal den Schnittbogen aufgelegt und erneut geschnitten. Teil eins nun erfolgreich zugeschnitten, für Teil zwei reichte der Stoff nicht mehr. Das habe ich aber leider erst zu spät gesehen, da dieses Teil im Stoffbruch gefaltet lag. Na gut, doch das verschnittene, was heißt gegen den Fadenverlauf zugeschnittene, Teil verwendet. Oberteil vorne und hinten gedoppelt und genäht, sehr schön. Dann nicht genau geguckt und leider das vordere Rockteil von links an das Oberteil genäht. Mit Stretchstich. Grauer Faden auf grauem Stoff. Es hat mich ca. 1 1/2 gekostet diese Naht wieder auf zu trennen. Außerdem habe ich dabei den Stoff zerlöchert, aaarrrggghhh. Ich habe überlegt, alles in den Müll zu schmeißen. Hab' ich aber nicht, statt dessen die Nahtzugabe etwas großzügiger genäht - hat geklappt, die Löcher sind nicht zu sehen. Trotzdem saß es komisch am Rücken. Mit fachmännischem Blick das hintere Rockteil und hintere Oberteil neu abgesteckt und die Abnäher am Popo geändert. Das hieß für den nächsten Schritt das bereits fertige Kleid (noch ohne Ärmel) am Rücken wieder ZERschneiden, kürzen und neu nähen. Dabei habe ich die Abnäher nicht ganz so sauber gearbeitet. Inzwischen war meine Geduld etwas strapaziert und ich hatte zum zweiten mal den Gedanken das Kleid in den Müll zu werfen. Was hielt mich ab? Das Oberteil saß sitzt so toll und der Stoff fühlt sich gut an. Also weiter und als nächstes Ärmel eingesetzt. Bäh, Falte eingenäht und gedoppeltes Oberteil an einer Stelle nicht richtig gefasst, also ein LOCH! Wieder der Gedanke an die graue Tonne vor dem Haus... Nö! Loch geflickt, Naht mit Falte getrennt und neu genäht. Geht doch! Nun noch das Bündchen an Ärmeln und Rocksaum - das ist etwas wulstig mit der Zwillingsnadel geworden, obwohl ich die Ober- und Unterfaden Spannung gelockert habe. Egal, jetzt nur noch (irgendwann) die Abnäher hinten korrigieren.... 
Ich bin so froh, das diese Kleid nicht die graue Tonne gefressen hat. Ich werde es tragen, das ist klar. Und ich werde es noch einmal nähen. Mit langem Arm. Mit 3/4 Arm. Mit kurzem Arm. Vielleicht als Nachthemd. Ganz bunt. Noch mal einfarbig. Fehlt eigentlich nur noch der Frühling! Irgendwann muss er doch kommen.....

Kommentare:

  1. Wahnsinn,
    soviel Geduld und Durchhaltevermögen!!!
    Es hat sich gelohnt, bin gespannt auf die weiteren Versionen.

    Lieben Gruß
    Hala

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stoff für ein weiteres liegt schon bereit ;)

      Löschen
  2. uih...sieht toll aus, hat sich gelohnt...ich glaube ich hätte nicht durchgehalten...scheint doch nicht sooo einfach zu sein...aber ich werde es auch probieren...wenn ich dann mal den schnitt irgendwann habe ;o) liebe grüße und ein schönes wochenende, nico

    AntwortenLöschen
  3. So schwer ist es gar nicht, aber ich war wohl unkonzentriert. :)

    AntwortenLöschen
  4. Glückwunsch, Floh! Gut, daß Du durchgehalten hast, das Kleid sieht suuuuuper aus!

    AntwortenLöschen
  5. Das Kleid und Du darin seht super aus! Gratuliere!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir! Fehlt nur noch wärmeres Wetter...

      Löschen
  6. Habe mir den Schnitt auch zugelegt, aber da scheinen alle dran zu ändern. Ich glaube da bist du nicht allein.Und falsch zuschneiden und einmal falsch zusammennähen, gehört irgendwie dazu.Ist doch toll, dass du es nicht gleich in die Tonne gekloppt hast, was ich auch hätte verstehen können.
    Sollte man ein Probekleid machen? Ich habe glaube ich, zu knapp eingekauft.
    Es gibt auch Jerseynadeln für die Maschine, das lohnt auf alle Fälle.
    Viele Grüße kaze

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ehrlich gesagt wehre ich mich gegen ein Probekleid, vielleicht habe ich deshalb so rum probiert und getüftelt. Ich wollte es dann auch unbedingt anziehen können. Manche nähen das Probekleid ja aus Nessel. Kann ja sein das beim Ballkleid das ich mir dann nähe ein Probekleid mache.... ;) Ich hatte 2 m vom Markt, guter Preis.

      Löschen
  7. Sehr schick, da schmilzt doch gleich der ganze Schnee weg.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na das wäre es doch, dafür würde ich auch auf die Strumpfhose verzichten! Ich muss dauernd an die Yellowstrom Werbung denken, wo die ganzen Modells die Haare Fönen. Die sollten mal den Schnee weg Fönen..

      Löschen
  8. Wow, das hat sich gelohnt: Und beim nächsten geht es schneller und beim übenächsten noch ein bißchen schneller.
    LG
    Wiebke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :) Bin auch ganz stolz. Ja, geht bestimmt schneller, denn so kompliziert ist der Schnitt ja eigentlich nicht. Danke noch mal für den Schnitt!!! Biete immer noch die neue Ottobre als Tausch.

      Löschen
  9. Ein tolles Kleid! So eines hätte ich auch gern.
    Leider kann ich so gar nicht nähen (habe schon Probleme überhaupt einen gerade Naht hinzu bekommen)
    Also blicke ich etwas neidig auf deine Nähkünste und hoffe etwas ähnliches irgendwo fertig zu finden.

    AntwortenLöschen