Seiten

Mittwoch, 6. März 2013

Der Wollrock wird zu warm! - Me Made Mittwoch

Auch ich merke, das der Wollrock, den ich die letzten 2 Tage an hatte, einfach für die Frühlingssonne zu warm ist. Heute trage ich - versuchsweise - mein zweites Simplicity 7051 Modell. Eigentlich ist es zu "fein" zum Mittag kochen und Schularbeiten machen, doch Kleid tragen ist für mich noch ungewohnt und ich muss probieren, ob es alltagstauglich für mich ist.  
Diesen Schnitt habe ich zuerst in mit einem reinen Baumwoll Jersey genäht (Bild folgt noch). Das Kleid ist insgesamt etwas schlabberig geworden. Aus diesem Grund nun der zweite Versuch in einem reinen dunkelblauen Schurwollstoff mit 5% Elastan. Das mit den unterschiedlichen Stoffen muss ich noch lernen, denn nun ist das Kleid im Brustbereich für meine Verhältnisse einen Tick zu eng. Bevor ich es also "ausgehen" lasse muss ich es versuchsweise zu Hause Probe tragen. Durch den geringen Elastangehalt hat natürlich ein Bündchenausschnitt nicht funktioniert und ich musste das ganze wieder auftrennen. Letztendlich habe ich einen Belegausschnitt genäht und das passt gut!! Zum Glück reicht  aber das Elastan um ohne Reißverschluss auszukommen.
Mehr schöne Kleidung präsentiert heute LUCY!

Kommentare:

  1. Auch wenn dir das Kleid für den Alltag zu fein ist, sieht es großartig aus. Deine Stoffbeschreibung klingt ja nach einem edlen Material. Hoffentlich übersteht es das Kochen unbekleckert.
    LG,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Der Stoff ist von Hüco. Edel, aber bezahlbar.

      Löschen
  2. Wir tragen heute Partnerlook, tralalala!
    LG
    Wiebke

    AntwortenLöschen
  3. Dein Kleid sieht toll aus. Ich habe den Schnitt aus Romanit genäht das hat sehr gut geklappt.
    Lg Mathilda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Tip! War gestern auf dem Markt und habe Romanit gekauft ;)

      Löschen
  4. Hmmm- das sind spannende Abnäher, mit dem einfarbigen Stoff kommt der Schnitt gut raus.
    Und Jerseykleider sind doch so bequem wie ein Jogginganzug, oder? Wenn man dann demnächst auch noch die doofen Strumpfhosen weglassen kann ist das einfach unkompliziert zu tragen. Kein was-passt-dazu sondern einfach drüberstreifen und fertig :)

    Und jetzt guck ich mal bei Wiebke.
    Der Schnitt ist nämlich toll!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, obwohl es knapp sitzt ist es sehr bequem. Bei diesem Modell dachte ich an eine Abendveranstaltung nächste Woche...

      Löschen
  5. Klassisch schön, sieht toll aus so einem etwas edleren toff aus.
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Mit Schürze drüber kannste doch bequem kochen...
    Schönes Kleid!

    AntwortenLöschen
  7. Hahaha, genauso habe ich es gemacht :)

    AntwortenLöschen
  8. Boah. das geht ja zack zack mit dem Klamottennähen bei dir! Gefällt mir gut. Die Abnäher hat man so bei 60er jahre keidern, aber vielleicht ist das ja auch ein Retro-Modell.
    habe heuet auf dem H.Stoffmarkt zwei Jerseys gekauft.die Kleider locken.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einmal die Woche gehe ich nähen und dann muss ja auch was fertig werden, oder? :) Dafür komme ich mit meinen Quilts nicht weiter, ist auch gerade etwas viel Arbeit zur Zeit. Wie immer will ich mehr machen als ich schaffe.... Der Schnitt ist tatsächlich ein Retro Schnitt.
      http://www.burdastyle.de/simplicity/simplicity/retro-kleid-kleider_pid_570_7313.html

      Löschen