Seiten

Sonntag, 17. März 2013

Drama Szenen und kleine Erfolge

Manche Jahre Monate Wochen Tage laufen oft anders ab, als geplant. So wie auch der heutige Sonntag. Zum Glück habe ich als Mutter von drei Kindern über die Jahre einen gewissen Gleichmut entwickelt, einen geplanten Tagesablauf mindestens einmal über den Haufen zu werfen und komplett neu zu organisieren. Wobei eine Neuplanung des Ablaufs von mir nur akzeptiert und umgesetzt wird, falls es sich um einen Notfall handelt oder die von mir gesetzten Prioritäten es erfordern. Heute ist es kein Notfall sondern die Priorität. Nämlich die Priorität "Unterstützung des Sohnes bei schulischen Erfolgen" (wie bereits berichtet, ist dies notwendig). Morgen muss der Bub eine Deutscharbeit schreiben - die letzte Arbeit vor den Osterferien. Thema ist : Drama Szenen Analyse! Tolles Thema für einen 15 Jährigen. Mir gruselt es bei dem Thema selbst und mein Sohn hat mein vollstes Mitgefühl für seinen Unwillen dies zu üben. Für mich ist es eher eine Drama Szene, das ich den frühen Abflug am Sonntag Nachmittag meines Mannes auf eine Geschäftsreise nicht bedacht hatte (für so fiese Schulthemen ist nämlich er zuständig), nun für das Fach Deutsch üben muss und deshalb nicht zum Treffen der BMQG gehen kann! Handarbeiten kann ich aber trotzdem am Schreibtisch, also kein all zu großes Drama.
Doch es finden nicht nur Dramen statt, sondern es stellen sich auch kleine Erfolge ein - der Sohn ist tatsächlich konstant fleißiger seit den Winterferien und unter dem Schnee kämpfen die Blumen sich dem Frühling entgegen! 
Damit der Sonntag Nachmittag zu Hause am Tisch mit Drama und Handarbeit noch erträglicher wird, habe ich einen Kuchen gebacken nach DIESEM Rezept. Der Kuchen ist gleich fertig - ich weiß schon, das er schmeckt, denn ich habe ihn schon einmal gebacken. 
Und nicht das mein Post hier falsch verstanden wird, ich schreibe ihn mit einem Lächeln. Es ist nicht wirklich ein "Drama", das ich den Nachmittag zu Hause bleiben muss, denn das Treffen der BMQG ist ja jeden Monat und ich war fast immer dabei....

Kommentare:

  1. Na, hoffentlich seid ihr bei so leckerem Kuchen noch zur Analyse gekommen... Vielleicht schaffen wir es ja zum nächsten Mal quer durch die Stadt, ist doch immer eine ziemliche Aktion.

    AntwortenLöschen
  2. Ich drück die Daumen für die Deutscharbeit morgen! und meinen Glückwunsch zu den kleinen Erfolgen!!!
    Grüsse, Birgit

    AntwortenLöschen
  3. Während ich dies schreibe , wirst Du den Drama Nachmittag überstanden haben - Kuchen zu machen war eine gute Idee ( von wegen Nervennahrung und so ;) )Ich drück Euch für die morgige Arbeit die Daumen - was für ein besch ... eidenes Thema für Schüler dieser Altersstufe ! Und schön , von kleinen Erfolgen zu lesen .
    Übrigens kannst Du das letztens gezeigte Knotenkleid ja auch als Erfolg verbuchen , das sah sehr gut an Dir aus !
    Liebe Grüsse Dodo

    AntwortenLöschen
  4. I do sympathize....my afternoon was supposed to be French with my 14 year old son..except that he has totally rebelled and refused to work with me. Fingers crossed that the test this week won't be a complete disaster..but I think it might be!

    AntwortenLöschen
  5. Heute hast du auch nicht so viel verpasst. Und irgendwie erstaunlich, das sich die Deutschthemen in den letzten Jahrzehnten quasi nicht verändert haben (und die Vermittllungsmethoden wahrscheinlich auch nicht so wirklich...). Hoffentlich hat das Üben heute was gebracht.

    viele Grüße!

    AntwortenLöschen
  6. :) Ich konnte gestern auch nicht, da ich schlichtweg vergessen hatte, dass wir am Sonntag den Geburtstag zwei meiner Nichten feiern würden (der März ist bei uns ein Horror-Geburtstagsmonat mit rd. 15!!! GEburtstagen über Familien und Freunde verteilt). Ich hatte Glück den Kuchen vorgesetzt zu bekommen, aber ich weiß ja, dass du gerne backst, daher war das bestimmt eine schöne Abwechslung und Ergänzung zum Nachmittag mit Drama Analysen - hört sich schön schaurig an ;-)

    Lg Aylin

    AntwortenLöschen