Seiten

Mittwoch, 25. Mai 2011

Stoff

Vor zwei Wochen rief Catherine auf unsere Stoffvorräte zu zeigen. Ich finde meine nicht so spektakulär, deshalb gab es bei mir nix zu sehen. Seit Januar wurde geräumt, sortiert und verbraucht - ja, auch mal neu gekauft - und somit ist alles etwas übersichtlicher geworden. Heute zeige ich es doch, es gibt nicht  viel und auch nicht alles zu sehen. Zwei dieser Plastik Kisten stehen noch auf dem Dachboden, die waren nicht sehr fotogen. Es handelt sich überwiegend um Baumwollstoffe - anderes Material und Stoffe zum Kleidung nähen gibt es bei mir kaum. 
Am Anfang meiner Patchwork Phase habe ich nur gekaufte Stoffe verwendet, aber nach und nach greife ich zu älteren Fundstücken, Resten, alter Kleidung etc. Bei Freunden und Bekannten hat es sich rum gesprochen, das ich gerne Nähe und so werden inzwischen hin und wieder das eine oder andere Paket bei mir abgeliefert. So wie dieses hier, von einer entfernten verstorbenen Tante einer Freundin aus Dresden.....
Dabei sind einige recht schöne Stücke, aber auch einiges aus "Plaste" - mal sehen was sich davon verwenden lässt. Neuer Stoff ist nicht gerade Kosten günstig, besonders nicht die Designer Stücke. Endlich habe ich es gewagt und auf einem anderen Kontinent Stoff bestellt. Mit der Post kam mein heutiges Päckchen "Ocean blue". Das hat sich schon mal gelohnt!
Und nun komme ich zu meinem allergrößten Schatz!! Eine liebe alte alleinstehende Dame, die lange mit ihrer Schwester zusammen wohnte, gab mir einige Teile aus ihrem Haushalt. Sie erzählte mir, das sie noch die gesamte Aussteuer ihrer Schwester, ihrer Cousine und von sich selbst besitzt - das sei nun doch recht viel und sie müsse sich von einigen Stücken trennen. Diese schönen Stücke habe ich bekommen:
Einige Servietten mit Monogramm...
Ein paar Wischtücher, die viel zu schade zum Wischen sind.....
Zwei schöne Mangeltücher mit dem Aufdruck "Bei schönem Wetter und Sonnenschein trocknet und rollt s sich fein!"....
Einen mit Hand bestickten Bügelbrett Bezug....
Ein "Mustertuch" an dem Stopfen, Nähte und Knopflöcher geübt wurden....
Jeder einzelne Stich ist von Hand gearbeitet, ganz zart  - auch das Stopfgarn ist so fein und dünn! Unglaublich! Das ist doch alles viel zu schön um es zu zerschneiden und neu zu vernähen!! Ich glaube ich behalte alles und vererbe es irgendwann einmal meinen Kindern....

Kommentare:

  1. was für Schätze.. und so vielfältig: mir gefällt der ocean-mix sehr gut, aber die älteren Schätzchen sind ja wirklich sagenhaft!!
    Und aus den Plastestoffen lassen sich vielleicht gut Einkaufsbeutel nähen? Falls sie nicht elastisch sind..
    Bin gespannt, in welcher Form wir das ein oder andere dann demnächst mal wieder zu sehen bekommen.
    ganz lieben Gruß dir nach Berlin von
    Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Du Glückliche!!!Über diese alten Schätze wäre ich auch im Himmel vor Glück!! Toll!

    AntwortenLöschen
  3. Gerade beim Mustertuch empfehle ich einen Klick aufs Foto - da bekommt man wenigstens ein Gefühl für die früher gelehrte Handwerkskunst. Solche Stücke sind auf jeden Fall aufhebenswert, auch das Plättbrett finde ich so wunderbar. Vielleicht kannst du das Mustertuch am Sonntag mitbringen, ich könnte sowas ewig angucken.

    AntwortenLöschen
  4. @Claudia - ich habe tatsächlich selber schon an Einkaufsbeutel gedacht....
    @Suschna, @Miriam - ja, ich bringe es am Sonntag mit!
    Es sind tatsächlich richtige Schätze!

    AntwortenLöschen
  5. Wow, das sind ja alles total coole Bilder ! Dein Stoffvorat sieht sehr lecker aus, so hätte ich das auch gerne mal *seuftz*

    Der Bügelbrettbezug ist wahnsinnig schön, das sind alles echte kleine Sammlerschätze !

    GLG Virginia

    AntwortenLöschen
  6. Tolle Schätze! Bewahre sie gut! Herrlich -"Plättbrett"-Bezug. Sie Dame kam höchstwahrscheinlich aus Sachsen! ich habe auch so ein paar alte stücke. es ist einen Augenweide sie anzuschauen und einige benutze ich auch.
    Danke fürs Zeigen!

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Floh,
    also, da hätte ich wesentlich mehr Stoff in Schwedenplastik zu zeigen, aber ich bin schwer am Aussortieren...
    Deine blauen USA-Stoffe sehen sehr schön aus, aber der Traum sind ja wohl die Schätze der alten Dame. Die würd' ich auch im Leben nicht auseinander schneiden. Nur bei den Geschirrtüchern rate ich dir, sie doch als solche zu nutzen. Nach anfänglichem Zögern trockne ich jetzt am liebsten mit den alten Geschirrtüchern meiner Tante, etwas besseres finde ich im Leben nicht mehr - probier' es aus! GlG, Martina

    AntwortenLöschen
  8. Wenn Geschirrtücher "Wischtuch" heißen, müssen sie wohl aus Sachen stammen *grins*
    Sehr schöne Schätze!

    AntwortenLöschen