Seiten

Mittwoch, 9. Dezember 2009

Der Winter und die dunkle Jahreszeit

Morgens wird es erst kurz vor 8:00 Uhr hell, am Nachmittag wird es bereits um 16:00 Uhr dunkel - wie jedes Jahr um diese Zeit! Eine Jahreszeit, in der der Mensch lieber drin im warmen sitzt.... Letzte Woche haben wir bereits ein paar Perl-Anhänger gefädelt. Das kleine Büchlein "Funkelnde Perlenweihnacht" diente als Vorlage - Weiterhin wird eine Rolle dünner Silber- oder Golddraht und Perlen benötigt. Gefädelt wird auf einem langen Stück Draht. Um Sternenzacken oder Blumenblätter zu formen, wandert man mit dem Draht durch die Perlen vor und zurück. Es erfordert etwas Vorstellungsvermögen, auch ist das Abzählen und das Berechnen von benötigten Perlen oder der Sternenzacken vorher sinnvoll. So vermeidet man mehrfaches aufmachen der mühevoll gefädelten Anhänger....

Ein wenig erinnern die Anhänger an Gablonzer Weihnachtsschmuck. Über mehrere hundert Jahre entstand dieser ursprünglich in Böhmen in der Stadt Gablonz. In traditionellen Familienunternehmen wurden aus Glas Perlen oder Ornamente gefertigt und unteranderem zu wunderschönem Weihnachtsschmuck verarbeitet. Nach dem 2. Weltkrieg sind einige dieser Unternehmen nach Österreich und Deutschland ausgewandert - bzw. viele Familien wurden aus ihrer Heimat vertrieben und führten ihr Handwerk woanders weiter. Zum Glück konnte dieses alte und schöne Handwerk bewahrt werden.

Meine Anhänger sind aus Glas- und Kunststoffperlen entstanden. Sterne aus Glasperlen funkeln im Kerzenlicht natürlich schöner. Verbraucht werden viele Perlen, es empfiehlt sich aus Kostengründen vorhandene Perl-Vorräte zu verwenden und nur wenige einzukaufen.
Die dunkle Jahreszeit macht es mir sehr schwer schöne Fotos zu knipsen! Ich habe draußen und drinnen fotografiert, viele viele Fotos habe ich gelöscht - so blieb nur eine kleine Auswahl.

Kommentare:

  1. Das letzte Foto ist aber sehr schön geworden! Diese Perlensterne mag ich sehr, sie sind auf eine angenehme Art und Weise altmodisch. In Tschechien kann man solche Sterne auch durchaus noch kaufen, im heutigen Jablonec werden immer noch Glasperlen hergestellt. Dein Weihnachtsbaum wird bestimmt sehr schön, mit diesen Sternen.
    viele Grüße, Lucy

    AntwortenLöschen
  2. Wie Lucy schon schrieb: Das letzte Photo ist ganz besonders gut gelungen. Das verwitterte (?) Holz mit den Silberperlen davor ...

    Solche Sterne machte ich vor ein paar Jahren mit einem irgendwie gewellten Draht. Sah toll aus in durchsichtigen Stäben, aber der Stern war zu groß und bog sich und war nicht wirklich der Hit. Du hast es geschickt gemacht und bist kleiner geblieben.
    Welche Vielfalt!
    Viel Spaß beim Aufhängen.
    Herzlich
    Tally

    AntwortenLöschen
  3. Die Sterne sind so schön - ich finde auch, daß sie ein bißchen an Weihnachten in alten Zeiten erinnern und deshalb hätte ich eigentlich auch gern mal ein Bäumchen nur mit solchem Schmuck. Nächstes Jahr will ich es mal probieren, bis dahin kann ich mir ja auch einen passenden Perlenvorrat anglegen. Danke fürs Zeigen!

    AntwortenLöschen