Seiten

Freitag, 16. August 2013

Ein Rock ist ein Rock ist ein Rock...

(Fast) fertig sind die vier Röcke, die ich am Sonntag zugeschnitten habe - nur noch ein paar Handnähstiche sind nötig... No1 Norma Blumig - Baumwolle mit leichtem Futter, ist irgendwie 1 cm zu kurz geworden. Dabei habe ich alles zugeschnitten wie immer. 
No2 wieder Norma, aber aus Flutschi-Stoff. Bei dem Kauf des Stoffes, hatte ich die tropischen Temperaturen der letzten Wochen im Kopf und dachte, ein Rock, der luftig um die Beine weht, wäre doch sehr schön! Der Saum muss noch per Hand umgenäht werden, denn mit der Maschine zieht sich garantiert der flutschige Stoff zusammen. Auftrennen wäre bei diesem Material wohl eine echte Strafe. Die Seitennähte habe ich aus diesem Grund mit einer sehr dünnen Einlage bebügelt und dann erst genäht. Das hat super funktioniert, kann ich mir beim Saum aber nicht so gut vorstellen.
No3 Ginger - tatatata!!! Endlich mal was anderes als Norma! - aus Stretch Stoff. Der Stoff war eigentlich für einen Tochterrock gedacht, dann aber von dieser Tochter als nicht geeignet befunden. Ginger sitzt über dem Bauchnabel und man fühlt sich größer, bzw. langbeiniger als vorher! Das gefällt mir bei meinen 162 cm ganz gut. Der Schnitt muss für mich noch optimiert werden - aus Sorge, das er zu eng wird, habe ich statt der 1,5 cm Nahtzugabe nur 1 cm genäht. Trotz Anpassung des Bundes, ist der Rock noch um genau die 0,5 cm zu weit an Taille und Bauch für einen ganz perfekten Sitz. Auch hätte ich eine noch festere Einlage auf den Bund bügeln sollen, da der Stretchstoff hinten am Reißverschluß eine kleine Welle schlägt. Doch darüber kann man großzügig  hinwegsehen. Diesen Schnitt nähe ich garantiert noch einmal, der Rock ist bequem und hat (auch hinten) einen tadellosen Sitz. Ich kann voll verstehen, das dieser Schnitt bei Julia ein Basic-Schnitt ist.
No4 ist der Faltenrock den ich HIER abgeguckt habe. Ohne Komplikationen und ohne Änderungen ist dieses Modell schnell genäht! Die Falten sind nicht schwer, wenn sie vorher gesteckt und mit einem Heftstich, den meine Nähmaschine zum Glück hat, geheftet werden. Hach, der Rock gefällt mir sehr! Ich muss mich nur noch an "Ich und der Faltenrock" gewöhnen, mein Spiegelbild sieht noch sehr ungewohnt aus. Auf jeden Fall brauche ich so einen Faltenrock auch für den Winter aus einem Wollstoff, das ist klar!
In den nächsten Tagen wird es noch mal schön warm und sonnig, so kann mindestens ein neuer Rock  noch ausgeführt werden!

Kommentare:

  1. Eine echte TurboNäherin-- sehen alle supi aus ;-)
    Einer schöner als der Andere.

    LG
    Hala

    AntwortenLöschen
  2. Deine Röcke sehr schön,mir gefallen sie alle und ich könnte sie sofort anziehen.
    Sonnigste Grüße Annette,viel Spaß beim Tragen!!!!!!!!!!!!!!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :) Spaß bei Tragen werde ich haben - heute und morgen ist es noch mal richtig warm.

      Löschen
  3. Aha, ich erkenne neben den hübschen Röcken auch die neuen Schuhe.
    Mir gefallen alle Röcke.
    Ich bin auch gerade wieder beim Ginger-nähen. Schon für den Herbst....
    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die neuen Schuhe sind sehr bequem! Ginger für den Herbst aus Wolle?

      Löschen
  4. Soso, du nähst im Akkord! es dauert nicht mehr lange und du hast mehr Röcke und Kleider, wer hätte das gedacht? Liebe Grüße Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte aber auch 4 Wochen Näh-Pause, da musste ich etwas nach holen. Dazu kamen weibliche Stimmungsschwankungen, die nur mit Nähen zu beherrschen waren :)

      Löschen
  5. Das ist Wahnsinn (und wenn ich jetzt diesen ohrwurm habe, darfst du auch einmal: http://www.youtube.com/watch?v=feFzL0ejQ8U)
    LG
    Wiebke, die sich zum Glück nicht entscheiden muss, welchen Rock sie am schönsten findet....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein Favorit ist Flutschi- und Faltenrock. Ich könnte den Faltenrock noch mal mit Flutschistoff nähen....
      PS Danke für den Ohrwurm!!

      Löschen
  6. Hihi, jetzt kannst du bald Röcke abgeben. (Näh doch ruhig mal alles ein ordentliches Stück zu groß...)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Inzwischen fühle ich mich tatsächlich in der Lage mal für jemand anderen einen Rock zu nähen.

      Löschen
    2. So etwas zu äußern ist gefährlich!
      Deine Röcke machen zwar Appetit, aber nach der Decke(hast du sie gesehen?) muß jetzt noch ein Kissen werden und ein anderes fertig gemacht werden.Es ist anderes Nähen irgendwie.

      Löschen