Seiten

Mittwoch, 31. Juli 2013

#fqrlondon - EPP with Katy Jones

EPP war mein erster Kurs in London - FQ Retreat - unterrichtet von Katy Jones. Warum ich in diesem Kurs war, weiß ich nicht, denn er war eigentlich für Anfänger ausgeschrieben. Das erste Mal habe ich EPP mit Tacha bei einem BMQG Treffen genäht. Es hat mir so großen Spaß gemacht, das ich einen ganzen Quilt aus Hexies nähen will/wollte - inspiriert durch das Ferris wheel Kissen von Aylin. Ja, ja, ich will immer viel!!! Zwei Teile habe ich letzten Sommer genäht (Blau und Orange), das dritte (Grün) habe ich im April begonnen. Dieses hatte ich auch mit in London, habe daran aber keinen einzigen Stich genäht. Ich war auch nicht in Katys Kurs - Spring carneval, so wie sie das Muster nennt -... ich habe ihn geschwänzt, also kann ich nicht wirklich viel von diesem Kurs berichten.
Die wahre Geschichte ist, das ich erst um 15 Uhr beim Retreat eingetroffen bin und der Kurs schon um 14 Uhr anfing. Als brave "Schülerin" bin ich aber zur Lehrerin gegangen, habe sie begrüßt und mein Fehlen entschuldigt. So hatte ich auch Gelegenheit einige Technik Tips zu sehen und für mich wichtige Fragen zu stellen. Interessant fand ich nämlich die Nadel Auswahl von Katy. Wenn ich es recht in Erinnerung habe, hat Tacha lange dünne Nadeln empfohlen. Doch Nadeln, die lang waren, waren in meinen Augen nicht dünn genug. Letztendlich bin ich bei den Betweens 9-10 von Prym mit dem goldenen Öhr gelandet. Damit näht es sich für mich sehr gut. Katys Empfehlung sind die Schwarzgold Nadeln von Clover. Ausprobiert habe ich sie noch nicht, aber sie sollen wunderbar durch den Stoff gleiten.
Um wieder etwas vom hohen "unfertigen Stapel" auf den "teilweise fertigen Stapel" zu legen, habe ich gestern und heute weiter an meinem grünen EPP gestichelt. Nun sind drei Teile (je 47 x45 cm) fertig - aber ob daraus jemals ein ganzer großer Quilt wird?? Ich weiß es nicht! So langsam wie ich im Moment voran komme, kann das noch ein paar Jahre dauern.... Vielleicht nähe ich auch einfach nur drei Kissen?! Oder einen Tischläufer?! Oder...?!

Kommentare:

  1. Hallo Floh,
    was ist denn wenn Du die drei Teile einfach auf ein großes Stück Stoff applizierst, und somit einen großen Quilt bekommst. Das ist sich ganz schön schön. ;-). Weil so wie Du schreibst, scheint ja die Lust nicht mehr sooo riesig.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, Lust habe ich schon. Aber ich habe so viele angefangene Projekte und komme einfach nicht in dem Tempo wie ich möchte zum weiterarbeiten. Für ein gelbes Teil sind die Quadrate schon vorgeschnitten, also nähe ich vielleicht einfach weiter ...gaaaannnz langsam :)

      Löschen
    2. Aber deine Idee ist eigentlich nicht schlecht! Ich habe auch schon überlegt ein Mittelteil zu machen und dann einen Rand drum. So wie bei Cecilie
      http://www.flickr.com/photos/63491035@N04/9105185459/in/pool-1923649@N20

      Löschen
  2. Bitte bitte weitermachen :)
    SOOOO schön!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ok, müsste dann noch ein paar Rosa und Lila Fetzen schnorren :)

      Löschen
  3. Du bist ja noch jung- lass das mal zu einem Quilt wachsen :)
    Slowly, slowly.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, so jung bin ich nun auch nicht mehr, doch du hast recht, wenn ich in diesem Tempo weiter mache, könnte ich es doch noch in diesem Leben schaffen...

      Löschen
  4. Genau.laß es wachsen - das wird so toll, wenn da 9 oder 10 Teile zusammen sind. Das darf eben ein Jahresprojekt sein! Mein grünes Stuhlkissen ist fast fertig, aber 3/4 Teile sind farbig doppelt.Jetzt hat der Tochterquilt Vorrang.
    Hast du eigentlich alle Papiere drin gelassen?

    AntwortenLöschen
  5. Ja, Papier habe ich noch drin gelassen. Ich muss ja dann (irgendwann) noch alle Teile zusammen setzen und das geht mit Papier drin besser, da stabiler. Ach, auf den Tochter Quilt bin ich schon ganz gespannt!

    AntwortenLöschen
  6. Soo schön! Werden die Teile noch direkt aneinandergesetzt oder mit Abstand appliziert?

    Falls Du keine Lust mehr auf weitere Wheels hast (was aber schade wäre) könntest Du sie auf einen großen einfarbigen Hintergrund aufnähen, im gleichen Stoff wie die Innensechsecke...

    Ach und ich mag für meine EPP Projekte eigentlich am liebsten _kurze_ dünne Nadeln, Gr. 8 oder 9. To each her own oder so ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eigentlich wollte ich noch "Übergänge" zwischen den einzelnen Farben nähen... da muss ich dann mit den Farben etwas tüfteln. Ich glaube ich bleibe auch bei kurze dünnen Nadeln. ;)

      Löschen