Seiten

Sonntag, 26. Januar 2014

Ein Quillt zieht aus

Nun ist es soweit! Ein Quillt, der hier aufgewachsen ist, gehegt und gepflegt wurde, zieht nun aus! Es ist der erste, der diesen Schritt in die große weite Welt wagt.
Was soll man dazu sagen? Es ist ein komisches Gefühl, aber es ist auch gut so. Ich freue mich, denn nun kann der Quillt die Welt entdecken und eigene Wege gehen. Was für ein Abenteuer! Damit die Geister milde gestimmt sind, gibt es Salz und Brot (Rezept findet ihr HIER) mit in das neue Zuhause.
Und damit für den Einkauf nicht jedes Mal eine Tüte gekauft werden muss, gibt es auch einen Einkaufsbeutel!
Gute Reise!

Kommentare:

  1. Was kann einem besseres passieren als mit solchen liebevoll und warmherzig hergestellten Accessoires in die weite Welt hinauszudrängen? Eine aufregende und verwirrend neue Situation, die ihr bestimmt alle meistern werdet, ich drücke euch die Daumen!
    LG
    Wiebke

    AntwortenLöschen
  2. Und manchmal kommen die Quilt samt Einkaufstasche ja auch noch ein bisschen wieder zurück.. Das solls ja geben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, hoffentlich nicht so bald. Das Zimmer hat auch schon jemand besetzt.

      Löschen
  3. Auf amerikanischen blogs liest man ja oft, ein Quilt sei eine genähte Umarmung. Wie gut also, dass man eine solche Umarmung mitnehmen kann, wenn man hinaus in die weite Welt zieht. (Und die Tasche ist auch sehr hübsch geworden!)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach ja, eine genähte Umarmung! Das hört sich schön an!

      Löschen
  4. Ach! Ich glaube auch, die kommen ab und an mal wieder zurück zum erholen und erzählen (und Kühlschrank leeren). ;) Alles Gute!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahaha, wahrscheinlich hast du recht.

      Löschen
  5. Eine genähte Umarmung ist das was man in den nahen Fremde manchmal braucht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein tröstlicher Gedanke - so weit weg ist es ja nicht, sie könnte auch eine echte Umarmung bekommen. :)

      Löschen
  6. Und jetzt verbringt ihr nur noch "Quality Time" - ich liebe diesen Ausdruck... ;-)

    AntwortenLöschen
  7. Hallo!
    Als mein Sohn vor ein paar Jahren auszog, nahm er auch seinen Quilt mit......und einige Zeit später bat er mich um einen selbstgenähten Einkaufsbeutel *g*. Deshalb mußte ich eben schmunzeln, als ich das las.....ach ja.....die Zeit rennt dahin!
    Freut mich, daß du jetzt auch beim 12tel Blick mitmachst.Bei miristdoch etwas die Luft raus, es fort zu setzen. Malsehen, was sich sonst so findet! Jedenfalls wünsche ich dir sehr viel Spaß daran, ich fand es ein tolles Projekt!
    Liebe Grüße aus Bayern, Ulrike

    AntwortenLöschen