Seiten

Montag, 17. Oktober 2011

Applikationen

Seit meinem ersten Freihand Quilt und Stick Experimenten ist nun fast ein Jahr vergangen. Es haben sich Techniken gefestigt und Vorlieben entwickelt. Meine Favoriten sind "geschriebene" Wörter und kleine Applikationen. In letzter Zeit appliziere ich zu gerne kleine Motive und Silouetten. 
Über die unterschiedlichen Möglichkeiten, die zu applizierenden Motive auf dem Stoff zu fixieren, habe ich schon mehrfach berichtet - unter anderem HIER. Um besonders akkurate Ränder zu erhalten benutze ich am liebsten Vliesofix. Durch das Bügeln sind die Ränder des Applikations Motivs fest auf dem Untergrund, fusseln nicht, verrutschen nicht und können dicht am Rand festgenäht werden. 
Beim Nähen versenke ich den Transporteur und benutze den Stickfuss im Freihand Modus. Je nach dem wie entspannt ich bin, sind meine Stiche mehr oder wenige regelmäßig.... Manchmal male ich mir Kleinigkeiten noch vor, aber mehr und mehr geht es ohne. Bei dieser Tasche für meinen Partner beim Pretty {little} Pouche Swap ist der Baum mit Vliesofix aufgebügelt, die Äpfel sind nur locker auf den Stoff gelegt. Blätter und Schläfer unter dem Baum sind spontan entstanden.
Um den Stoff leichter unter dem Nähfüßchen hin und her zu bewegen, habe ich mir angewöhnt ein dünnes Vlies auf die Rückseite zu bügeln - das Stickergebnis wird so insgesamt gleichmäßiger. Die Autorin diese Buches spannt ihre Motive in einem kleinen Stickrahmen ein und legt diesen unter den Nähfuß. Eine Technik, die ich noch nicht ausprobiert habe.
Für alle "Anfänger" in Puncto Applikationen und Maschinen Sticken ist dies auf jeden Fall ein sehr wertvolles Buch - angefüllt mit vielen Details und guten Beschreibungen einzelner Techniken. Poppy Treffry fixiert ihre Applikations Motive nicht, sondern hält sie nur locker mit den Fingerspitzen fest. Das habe ich hier einmal ausprobiert:
Schwierig, schwierig! Allerdings liegt das sicherlich an der Größe der Blätter für diesen Baum - sie sind maximal 1 cm lang und nur knapp 1/2 cm breit. Am Ende fühlte ich mich doch dazu gezwungen sie mit Coccoina auf dem Stoff zu kleben! Eine letzte Technikübung für heute war das Füllen von Flächen - ich glaube die Gestaltungsmöglichkeiten sind noch vielfältig.....

Kommentare:

  1. Oh, sehr hübsch. Mir hat es besonders der Schläfer unter dem Apfelbaum angetan, aber auch die anderen Motive und die passenden Unter/Hintergrunde gefallen mir ausgesprochen gut.
    Viele Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  2. Die sind alle ganz wunderbar geworden! Genau die richtige Mischung aus Perfektion und trotzdem unverkennbar Hand-gearbeitet.
    Hmmm, die Mühe des Einarbeitens ins "Metier" hat sich gelohnt. Wirklich, gekonnt.

    AntwortenLöschen
  3. Ja, das finde ich auch. Fortschritte in Siebenmeilen-Stiefeln!

    AntwortenLöschen
  4. deine applikationen sehen klasse aus! ich trau mich ja immer noch nicht, mit meiner Maschine zu malen oder schreiben.. aber eines Tages mal :-)
    Sag mal, du schreibst, dass die Kanten schön glatt und unfusselig sind, wenn man sie aufbügelt und dann annäht: hält das auch nach der Wäsche in der Waschmaschine? Vielleicht hast du da ja schon Erfahrungen mit Taschen oder Kissenhüllen..
    Danke und liebe Grüße aus dem Süden
    Claudia

    AntwortenLöschen
  5. Du zeigst hier mal wieder wunderschöne Projekte. All deinen Werken sieht man die Hingabe und Sorgfalt an, mit der du nähst, stickst und deine Techniken weiterentwickelst.
    Ich wäre schon überfordert, eine Baumkontur mit solch runden und kontinuierlichen Nähten mit der Maschine zu sticken, ganz zu schweigen vom Annähen all der vielen kleinen Blätter.....

    LG
    Wiebke

    AntwortenLöschen
  6. Tolle Erläuterungen zu diesem Thema, das mich ja gerade als Neuling in den Bann gezogen hat. Bring doch das Buch unbedingt heute mit.
    Den Baum finde ich wunderschön (und das, obwohl ich auf solche Motive (BAUM, HAUS etc.) nicht so stehe!).

    Ich glaube, ich finde auch Wörter am besten ;-)

    Lg
    Aylin

    AntwortenLöschen
  7. Die Applikationen sind toll, die Tiere, die Bäume, sehr schön! Deine Tiere sehen so sympathisch aus. Das ist nur alles schon verschenkt, oder, so dass du es nicht mehr mitbringen kannst? Ich würde das ja gerne mal sehen. Und nachmachen - ich brauche mehr Zeit...

    AntwortenLöschen
  8. Deine Sachen sind super, besonders die Tiere mit den ge-scrap-ten Hintergründen haben es mir angetan, dieser stolze Löwe (...ist übrigens mein Sternzeichen)!
    Hast du dir die selbst ausgedacht? Oder aus dem Buch?
    LG Katrin

    AntwortenLöschen
  9. Danke schön für Eure Kommentare - die Tier Motive sind aus keinem Buch, meine Tochter hat sie auf meinen Wunsch gemalt. Es sind tatsächlich alles Unikate. Bei den anderen Motiven - gebe ich zu - greife ich als Anregung auf das Internet zurück. Alles ist zum Schluss meist etwas persönlich abgewandelt.

    AntwortenLöschen
  10. Oh Floh, ich bin begeistert von deinem Weg als Näherin.
    "Leider" hast du mich eben auf eine weite Reise durchs Netz geschickt, den eigentlich wollte ich heute mal endlich etwas nähen und dabei an euch in Berlin denken.
    Für's Wochenende dort hätte meine Zeit und Ruhe leider nicht gereicht.

    Ich bin verblüfft über deine Vielzahl von Links. Mein Gedächtnis ist recht gut, mein surfender Finger noch besser. Oft weiß ich allerdings gar nicht mehr, was woher kam an Anregung.
    Außerdem: Ein Blogpost würde bei mir ewig dauern mit all den Verlinkungen.

    Einen fröhlichen Tag gehabt zu haben
    wünscht
    Tally

    AntwortenLöschen