Seiten

Sonntag, 3. Oktober 2010

Unterm Dach Juchei... (Schöner Wohnen mit Floh 2.0)

Was lange währt, wird endlich gut! Vor 9 1/2 Wochen sind wir aus dem Urlaub zurück gekommen - ach war der schön! - und seit dem teilen wir unser Heim mit Handwerkern und Baustaub. Dazu war der September für verschiedene Familienmitglieder durchwachsen mit dem Besuch einer neuen Schule, Einstieg in die Oberstufe, sportliche Erfolge, ein neuer Job, ein dicker Schnupfen, Feste feiern, ein paar Nährarbeiten und noch ein dicker Schnupfen. Die Renovierung ist nun fast fertig, noch ein paar Kleinigkeiten sind zu tun, aber das Warten hat sich auf jeden Fall gelohnt - Gestern und heute konnten wir schon mal Staub beseitigen und Möbel wieder aufstellen und einräumen. Und es sieht schon so schön aus.... 
Ein kleiner Vorraum mit Kleiderschrank, rechts geht es ins Bad (ist noch nicht ganz fertig und somit nicht fotogen) links geht es in eine kleine Kleiderkammer für den Hausherren.
Vom Vorraum durch die mittlere Tür geht es ins "Schlafzimmer". Man kann es auch "Nähzimmer" nennen :)
In der hintersten Ecke unter den Dachschrägen ist dann noch Platz für mein Stoff.
Inzwischen sind die Vorhänge gebügelt und aufgehängt, Bücher eingeräumt und etwas "Deko" aufgestellt. Alles habe ich aber noch nicht geschafft - es fehlen noch Bilder, Lampen usw. .... Davon gibt es aber keine Fotos mehr, wer mehr sehen will muss mich besuchen kommen! 

Kommentare:

  1. Der neue Nähplatz sieht aber sehr schön aus! Gutes Licht, und du kannst auch einmal etwas liegen lassen. Die Bodendielen gefallen mir auch.

    AntwortenLöschen
  2. Ja, viel Platz zum Liegenlassen! Genau so brauche ich es. Bei den Dielen habe ich die Befürchtung, das irgendwann einer kommt und sagt: Teppich sähe aber viel besser aus...;-)

    AntwortenLöschen
  3. Und so lauter kleine begehbare Kleiderschränke, schön! Noch sieht es sehr übersichtlich aus. da macht das Nähen spaß und auch große Dinge haben Raum. Die Riesenquilts können kommen!
    Ich freue mich anfangs nach so einer Aktion( Umräumen oder Renovieren) immer und dann schaffe ich es nach kurzer Zeit diesen Zustand zu ändern. Ein Platz um Nähkram herummliegenzulassen habe ich leider nicht. Das bremst, aber zwingt andereseits zum Aufräumen.Für jede Sucht ein Zimmer, wäre mein Traum.
    Raumgreifende Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  4. was für ein schöner Raum! ich liebe ja Dachschrägen (obwohl ich sehr groß bin :-)
    Sieht richtig einladend aus, man möchte gleich loslegen/-nähen!!
    viel Spaß darin wünscht
    Claudia

    AntwortenLöschen
  5. @ Kaze - noch sieht es übersichtlich aus... Ich kann gut Unordnung machen.
    @ Claudia - einladend finde ich es auch, besonders weil es so still ist, wenn man die Tür schließt. Mein Mann ist auch sehr groß - der stößt sich oft den Kopf und wo ich problemlos noch durch gehen kann, da muss er sich bücken. Manchmal hat klein sein auch Vorteile :)

    AntwortenLöschen