Seiten

Sonntag, 1. April 2018

Das Finale - Frühlingsjäckchen Knitalong

Es ist Ostersonntag, in Berlin schneit es seit heute früh und mein Pullover ist fertig gestrickt! Und das alles ist kein Aprilscherz!!! Vor zwei Wochen war klar, jetzt kommt der Endspurt für das FJKA 2018. Keine Zeit mehr für Ausreden, aber genau so wollte ich es ja. Mein Pulli ist aus warmer Merino Wolle, mit doppelten Faden auf Nadel No 6,5 gestrickt. Meine Vorlage war ein dicker, gut sitzender Kaufpullover. Leider weiß ich nicht genau, wieviel Wolle ich verbraucht habe. 
Wenn man einen Pulli von unten nach oben strickt, werden es zum Glück beim Raglanärmel immer weniger Maschen. Der Endspurt ist überschaubar.
Da mein Frühlingsjäckchen eigentlich ein Winterpulli ist, muß ein langärmeliges T-Shirt darunter passen. Die Anprobe zeigt, die Ärmelweite ist gut!
Auch am Hals sitzt alles ganz gut, da mag ich es nicht so eng. Das Halsbündchen ist  6 cm hoch gestrickt und einmal nach innen umgeklappt, danach Masche für Masche angenäht. Ach ja, Fäden müssen auch vernäht werden.
Das Wetter am Final Tag ist so herrlich kalt und schmuddelig, ganz passend um meinen neuen Pullover den ganzen Tag zu tragen!! Glaubt mir bitte, ich habe das Wetter nicht bestellt obwohl es für die Präsentation meines Pullovers prima ist.
Vielen Lieben Dank an Sylvia und Malou für das schöne FJKA 2018, ohne Euch, ohne die netten Kommentare der Mitstreiter, ohne meine Freundin D. und den sanften Termindruck wäre mein Pulli noch nicht fertig!! Ich bin ziemlich zufrieden - ich habe eine Menge zum Thema Stricken gelernt, mein Pullover gefällt mir gut und wird bestimmt noch oft getragen. 
Alle Finalisten findet ihr HIER!

Ich wünsche allen frohe Ostern!

Kommentare:

  1. Da passt ja alles zusammen: der pulli zu dir, zum Wetter, zum Zeitpunkt... du wirst dich im Herbst sicher sehr daran erfreuen... und bis dahin musst du ihn hoffentlich nicht mehr so oft tragen... lg Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe auch, das der Wollpulli jetzt in den Schrank kann. Ich hatte ihn gestern ja den ganzen Tag an!

      Löschen
  2. Auch im Sommer bietet Berlin genug kühle Tage um einen kuscheligen Pulli als Jackenersatz zu tragen. Wenn nicht, fährst du damit eben zur Ostsee, die Farben sind ja schon passend maritim. Schön geworden!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Du hast recht, er sieht nach Strand und Meer aus!!

      Löschen
  3. Sehr schön geworden....bewundere immer solche Projekte...stricke oft nur Mützen und Schals...
    Schöne Restostern wünscht
    Schurrmurr

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir! Es ist auch für mich mein erstes größeres Projekt!

      Löschen
  4. Als ob du es geahnt hättest. :-)
    Der Pulli ist sehr schön geworden und sieht wirklich superkuschelig aus.

    LG und Frohe Ostern

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, ich glaube bei Sonne hätte ich ihn auch getragen ;-)

      Löschen
  5. Ich bin ja auch sehr froh einen dicken Pullover gestrickt zu haben ... bei dem Wetter! :) Sieht super bei dir aus und geht ab jetzt ganz sicher ratzifatzi! LG, Zuzsa

    AntwortenLöschen
  6. Der perfekte Pulli für die Wetterlage und ich denke auch, dass er im Sommer sehr gut auch für kühle Abende gebraucht werden kann.
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  7. Der Pulli ist super! Und wenn jetzt doch irgendwann der Frühling kommt, der nächste Winter kommt bestimmt!!
    LG Monika

    AntwortenLöschen
  8. Schön ist er geworden, dein Pulli! Ich glaube ja, dass er ein Ganzjahreskleidungsstück werden wird. Selbst im Sommer kann man in diesen Breitengraden abends manchmal einen warmen Pulli brauchen. Deine Version des Halsbündchens gefällt mir gut, das merk ich mir.
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
  9. Ja, du bist wenigstens schön warm angezogen mit deinem hübschen Pulli und wenn wir ehrlich sind, braucht man solche warmen Teile in unseren Regionen das Jahr über viel öfter, als die wirklich luftigen Teile.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  10. Toll ist der Pullover geworden! Und die Strickweise - Raglan von unten nach oben - finde ich überaus interessant, ich kenne es nur andersherum.
    Liebe Grüße
    Nessie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Mutter hat früher nur von unten nach oben gestrickt. Ich kannte das gar nicht anders. Von oben nach unten habe ich erst in den letzten Jahren hier im Netz gesehen.

      Löschen
  11. Toller Basic-Pulli. Davon kann man wirklich nie genug haben!!!
    LG, Birgit

    AntwortenLöschen
  12. Sehr schöner Pullover, den wirst du bestimmt oft tragen. Raglan von unten nach oben habe ich bisher auch noch nicht gestrickt. LG Angela

    AntwortenLöschen
  13. Perfekt geworden, da freut man sich doch doppelt, wennn alles so im ersten Anlauf stimmt. Von unten Habe ich Raglan noch nie gestrickt!Die Länge gefällt mir auch gut, Kaufpullis haben nämlich oft eine doofe Länge für Röcke.Viele liebe Grüße, Karen

    AntwortenLöschen