Seiten

Dienstag, 26. Juli 2011

Mein Mann liest meinen Blog nicht

Zum Glück! Sonst hätte er eine Ahnung - nach diesem Post auch die Gewissheit - was er zum Geburtstag bekommt. Oft schaut er mir beim Nähen kurz zu, gibt Kommentare zu Muster und Stoffauswahl ab und stellt die Frage: Für wen wird das? Danach folgt oft der Satz: Ich hätte ja auch gerne so eine Decke... Mehr Aufforderung braucht es doch gar nicht, oder? Sein Geburtstag naht und er hat sich seinen eigenen Quilt wirklich verdient. Eine "Hitzedecke" (Danke Carmen, für diesen schönen Begriff - gemeint ist eine Bettdecke für heiße Sommernächte) für einen Mann in Farbe und Muster zu gestalten, die dann auch noch zur Zimmereinrichtung passen soll, finde ich persönlich nicht ganz einfach. Die Entscheidung ging letztlich an eine klassische blau-weiß-karierte Variation, also nichts besonderes. 
Aber diese Decke ist ganz besonders! An ihr gibt es außer dem Faden und der Füllung sonst nichts modernes! Alle Stoffe sind uralt und gebraucht, vom Trödler oder aus meinen eigenen Beständen - dabei sind alte getrödelte Kopfkissen in blau und weiß, sowie karierte und weiße Laken. Einige Stellen sind bereits gestopft - auch manche vergilbte Flecken sind in der 90°C Wäsche mit Fleckensalz und Wäschestärke nicht vollständig verschwunden. Aber so hat das ganze noch mehr Charm. 
Alles heimlich zugeschnitten und genäht, damit mein Mann nix merkt! Sogar mit "Herzblut" genäht - denn in der Eile und vor der Sorge ertappt zu werden habe ich mir beim Faden abschneiden in den Finger geschnitten und wie Dornröschen auf den Stoff geblutet ...
Pünktlich zum Klappen der Haustür beim Nachhause kommen an seinem letzten Arbeitstag vor dem Urlaub habe ich es geschafft! Der Quilt ist fertig! Der Rand muss noch einmal überarbeitet werden, denn über 7 m per Hand vernähen war unbemerkt vor der Übergabe nicht mehr drin (Größe 154x216 cm). Puh! Schönere Fotos im Tageslicht werden nach der Übergabe nach gereicht!

Kommentare:

  1. So schön! Ich mag die Tatsache, daß alle Stoffe gebraucht sind besonders gerne! Viel Spaß beim Schenken.

    AntwortenLöschen
  2. Sieht weich und fluffig aus. Vielleicht gibt es ja irgendwann Monitore mit Fühlfunktion, dann könnte man die alten Stoffe ertasten.
    Nun hoffen wir mal, dass er wirklich nicht schaut und sich auch sonst keiner verplappert. Viel Spaß mit der Überraschung.
    (Die Designwand ist ja nun auch gleich eine Fotowand! Praktisch)

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Floh,
    1. Auch mein Mann liest meinen Blog nicht - soll frau das nun gut finden?
    2. Herzblut im Quilt bekommst du folgendermaßen weg: Nimm möglichst weißes oder cremefarbenes BW-Nähgarn, schneid einen ordentlich langen Faden ab, so ca. 50cm, kruschel ihn zusammen, nimm ihn in den Mund und speichel ihn ordentlich ein. Den eingespeichelten "Kruschelfaden" legst du dann auf den Blutfleck, der dann langsam verschwinden müsste, probier es einfach mal aus!
    3. Dein Quilt ist wunderschön und ich liebe die Geschichte dazu, ein tolles Geschenk für deinen Mann!!! GlG, Martina

    AntwortenLöschen
  4. Mensch, der sieht klasse aus! Du bist ja gerade "on fire", was schaffst du denn noch alles?? Es macht richtig Spaß, deine tollen Ergebnisse hier anzuschauen!
    Viele Grüße von
    Claudia

    AntwortenLöschen
  5. @Miriam @Suschna - der Quilt ist tatsächlich Butter weich mit diesen alten Stoffen, unglaublich, das hätte ich nie gedacht. Und er riecht durch die Wäschestärke wie Omas Schrank!
    @Martina - Danke für den Faden Trick - ich werde ihn gleich ausprobieren - mich stört es übrigens nicht, das er meinen Blog nicht liest.
    @Claudia - Jetzt reicht es aber auch langsam! Keine Ahnung was mich getrieben hat! Obwohl ich gerne dieses und jenes noch ausprobieren würde....

    AntwortenLöschen
  6. Ja diese Decke ist toll geworden, so stimmig. Und rasend schnell genäht, aber unter Druck geht es oft gut von der Hand. Die dazu passende Hitze ist nun auch fast in Berlin angekommen. Feiert fröhlichen Geburtstag.
    lg Carmen

    AntwortenLöschen
  7. Sehr schön!
    Ich mag es gern, wenn wirklich alte Stoffe verwendet werden, das hat einen ganz eigenen Charme und fühlt sich anders an. Dein Mann wird sich freuen, es ist auch ein richtiger "Männerquilt" (das hört sich jetzt irgendwie verkehrt an). Wann machst du das alles nur?

    AntwortenLöschen
  8. Ich habe heute schöne Post bekommen!!!mail kommt noch!
    War länger nicht mehr hier, Du wast ja so fleißig. das hat sich alles sowas von entwickelt. Man merkt es Deiner Seite an, dass es jetzt flutscht und du viel sicherer arbeitest. Ich habe das Gefühl Du schaffst alle zwei Wochen einen neuen Quilt - unglaublich! Hoffentlich kann ich die meisten mal im Original sehen! ich mußte so grinsen jetzt bei Deinem Geschenk. Ist da doch eine Bettwäsche dabei, in der ich gelegen habe als Baby.Das ganze geheim zu machen ist schon eine logistische Meisterleistung!Kompliment und Dein Mann freut sich hoffentlich außerdordentlich.
    Böau-weiße Grüße von Karen

    AntwortenLöschen
  9. @ Carmen @ Frifris - ja, das war schnell. Ich musste mich aber ganz schön zwingen und jede Minute alleine dafür nutzen. So viel nähen ging tatsächlich jetzt nur, da keine Kinder im Haus waren, doch das ist jetzt wieder vorbei!
    @Kaze - ich merke selbst, wie mir manche Dinge einfacher von der Hand gehen. Auch das Planen im Kopf funktioniert schneller, da ich im letzten Jahr eine Menge "begriffen" habe. Jetzt will ich aber wieder langsamer machen und dafür mehr Feinarbeit einarbeiten..

    AntwortenLöschen
  10. Ist ja toll dieses Geschenk!! Mein liest ab und zu bei mir. Wenn er was dazu sagt, bin ich immer total überrascht - und deshalb würde ich mich nicht trauen, sein Geburtstagsgeschenk dort zu zeigen!
    Er hat echt Glück mit dieser schönen Decke!!
    Grüße von Ellen

    AntwortenLöschen
  11. Ich freu mich so für Dich, dass Du alles rechtzei
    tig geschafft hast und bin gespannt, das fertige Objekt im Original zu sehen und zu fühlen. Es sieht so kuschlig aus - die Rückseite ist mit Ihrer Einfachheit so wunderschön geworden!!!

    LG Aylin

    PS:Komme endlich zurück aus dem Urlaub!!!

    AntwortenLöschen
  12. @ Ellen - mein Mann hat sich sehr doll gefreut und im Urlaub jede Nacht unter der Decke geschlafen! Ich nehme es ihm überhaupt nicht übel, das er den Blog nicht liest - er hat so viele mails am Tag zu beantworten, das er froh ist mal nicht am Computer zu Sitzen. Ich finde es schon toll, wie er immer mehr Anteil an meiner Näherei nimmt.

    AntwortenLöschen