Seiten

Mittwoch, 15. Oktober 2014

Gewickelt - Me Made Mittwoch

Heute trage ich mein Onion Wickelkleid, genäht letzten Winter und hier schon mal davon berichtet. Im Übergang von Winter zu Frühling habe ich das Kleid kaum getragen, ich fand es nie passend. Jetzt ist das ganz anders - es ist zur Zeit eines meiner häufigsten getragenen Kleider. Wobei es aber auch so ist, das an meiner Kleiderstange nicht all zu viele Kleider hängen. (Da besteht eindeutiger Nachholbedarf!)
Wie schon im Januar beschrieben, ist der hier verwendete braune Stoff sehr fest mit nur minimalen Elastan Anteil, schätzungsweise maximal 8%. Trotzdem sitzt das Kleid gut - auch hinten am Rücken und Hinterteil. Der Schnitt ist für Jersey oder Strickstoff und fix genäht, mit allerdings recht viel Stoffverbrauch von 2,50m für Wickelteile, lange Ärmel, Gürtel und Bündchen. Ich habe mich beim n2. Kleid nach diesem Schnitt beim Bündchen-Gürtel-Annähen nicht an die Anleitung gehalten. Letztendlich ist es doch einfacher einen Bündchen-Gürtel als einen langen Streifen zuzuschneiden und in einem Stück anzunähen - für die Gürtelteile ist der Streifen von jeder Seite zusammengenäht und verstürzt, dann der Bündchen-Rest direkt mit der Overlock Maschine an den Ausschnitt angenäht. Hier , bei meinem Prototyp, hielt ich mich mit Bündchen und Gürtel ganz an die Anleitung, das war aber ziemlich kompliziert...
Heute präsentiert Birgit auf dem MMM Blog weitere Mode. Viel Spaß beim stöbern!

Kommentare:

  1. Schmacht. Die Farben in Deinem Kleid plus Strumpfhose und Schuhen sind wunderschön. Den Schnitt schaue ich mir bald mal genauer an.
    viele Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir! Zur Zeit ist mir so nach Ton in Ton :)

      Löschen
  2. Eine ganz tolle Farbkombination. Ds Kleid hat eine sehr schöne Form und sieht nicht nach Bademantel aus wie viele andere Wickelkleider.
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Ich glaube durch die Menge an Stoff läßt es sich recht gut wickeln, so das es wie Kleid aussieht und nix verrutscht.

      Löschen
  3. Sehr hübsch, besonders gefällt mir, dass das dezente Grau an Blende und Gürtel durch Pink aufgefrischt wird.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag ja braun sehr gerne, aber ohne das Pink wäre mir das auch wirklich zu langweilig geworden.

      Löschen
  4. Wunderhübsches Kleid. Besonders mag ich die Akzente in pink!!
    liebe Grüße von Ellen

    AntwortenLöschen
  5. Richtig schick! Und eine tolle Farbkombi!
    LG,
    SuSe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Bei uns im Vorgarten blüht noch eine Dahlie in einem ganz ähnlichen Pink, so fühle ich mich mit dem Kleid genau Jahreszeiten angepasst.

      Löschen
  6. Wunderbarer Farbkontrast und dann die passende Strumpfhose ;) Tolles Kleid!

    Liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen
  7. Frau Kardinal, das war das erste was mir in den Sinn kam und dann, dieses Kleid würde ich sofort anziehen, hätte die passende Strumpfhose in der Schublade liegen... Das Kleid sieht wirklich super an Dir aus. Ich komme irgendwie nicht mehr ans Klamotten-Nähen ran, sondern erjage mir Kaufkleidung, seit dem Frühjahr trage ich nur noch Kleider und Röcke, ein Experiment zu dem ich irgendwie auch durch Dich gekommen bin, damals bei dem Post zu den Rockschnitten..
    herbstliche Grüße Judika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. …komisch, wo ist mein Kommentar von heute Morgen hin? Liebe Jdukika, habe geschmunzelt als ich deinen Kommentar gelesen haben, denn ich bin ja selbst nur über Blog lesen und schauen zum Rock tragen gekommen! Eigentlich doch egal ob gekaut oder selbst genäht, solange du dich gut fühlst! Selbst genäht ist natürlich schöner ;) Grüße Floh

      Löschen