Seiten

Montag, 26. Dezember 2016

Mein Weihnachtskleid - WKSA 2016

Den größten Teil des Sew Alongs habe ich auf dem Blog verpasst - zwar gibt es auch von meinem Weihnachtskleid-Nähprozeß Fotos, aber auch die haben es nicht bis in die Öffentlichkeit gebracht  Das Finale hätte ich pünktlich erreichen können, doch auf Grund der Berliner Ereignisse erschien mir Nähen und ein Weihnachtskleid Blogpost so unsinnig. Inzwischen denke ich: jetzt erst recht! Mein Gefühl vom Entsetzen, wanderte über Unverständnis bis zur Demut. Demut gegenüber all dem was ich besitze, meiner Familie gegenüber, meinem Zuhause, meinen Freunden... Dazu kommt der Wunsch nach mehr Toleranz. Toleranz anderen Leben, anderen Meinungen und anderen Gesinnungen gegenüber. Wenn ich damit im kleinen Kreis beginne, sich dieser Kreis vergrößert, ... dann müssten all die unsinnigen Dinge auf der Welt nicht passieren! Ich wünsche allen eine schöne Weihnacht, besinnliche und geruhsame Tage - mit und ohne Weihnachtskleid!
Ein kleiner Nachtrag zu Stoff, Schnitt und Passform (fehlt ja, da ich nur im Kopf gebloggt habe..) Der Stoff ist reine feine Wolle mit etwas Elastan von Hüco. Der Schnitt ist eine "Mariage" aus zwei Burda Schnitten (zu sehen HIER) - einem von 2001 für das Oberteil - runder Ausschnitt, Ärmel mit Abnähern am Ellenbogen, 2 (bzw. 4) Abnähern im Rückenteil. Für den Rock habe ich - um mehr Weite zu haben - das Schnitt Teil von 2016 etwas unfachmännisch an das Oberteil 'ran gebaut. Im letzten Augenblick fiel mir ein, das es sinnvoll wäre die Länge der Seitennähte von Vorder- und Rückenteil zu vergleichen.... das Rückenteil musste in der Länge daraufhin noch angepasst werden. Auf Grund der Anpassungen blieb nur ein falscher Saum als Abschluss, der mit Hand angenäht ist. Der Ärmel ist an der Trompete gekürzt. Genäht ist in Größe 36 - die Schulter sitzt gut, die Weite finde ich angenehm. 
Und ja, die Trompeten sind hinderlich.... aber nur wenn man zu viel bei Küchenarbeit und beim Essen auftun hilft. Beim Essen an sich, sowie beim schön Rumsitzen und Rumstehen mit Glas in der Hand stört der Ärmel gar nicht! Einen großen Dank von mir an Yvonne und Dodo, die uns so großartig durch diesen WKSA 2016 geführt haben. Weitere wunderschöne Weihnachtskleider sehr ihr HIER!

Kommentare:

  1. Da ist ja dein 'Rotkohl-KLeid' (so wurde das Modell hier ja schon genannt wegen der Trompetenärmel die ins Weihnachtsessen fallen könnten).
    Schön dass du zufrieden bist und interessant deine Marriage!

    Liebe Grüße
    Immi

    AntwortenLöschen
  2. Wirklich schön ist dein Kleid geworden und es steht dir sehr gut. Mir gefallen die Ärmeln sehr gut und dass es so gut in den Schultern sitzt.
    Ich wünsche dir eine schöne Zeit zwischen den Jahren und einen guten Start ins neue Jahr! Wollen wir hoffen, dass es von Vernunft, Verständnis und Toleranz geprägt wird.
    Liebe Grüße
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  3. Jawohl! Recht hast Du! Und Dein Weihnachtskleid sieht prima aus! Ich hoffe, Ihr habt/hattet wunderbare Feiertage. Trotz allem. Ganz liebe Grüße nach Berlin!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir, ja es war alles sehr entspannt! Hoffe bei Euch auch! LG zurück!

      Löschen
  4. Einfach nicht zu viel helfen und machen-DAS ist die einzig wahre Weihnachtslösung! Ein gelungener Patternhack, finde ich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Ich habe das Glück, das an Weihnachten mein Mann überwiegend alles kocht.

      Löschen
  5. Schön und schlicht, dass Kleid kann bestimmt auch im Alltag ein guter Begleiter sein! Ein tolles Weihnachtskleid!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. An eine Alltags-Version habe ich auch schon gedacht, da das Kleid so schlicht und bequem ist.

      Löschen
  6. Ein schönes Kleid! Ich mag gerade die Ärmel sehr gerne. Und Kleider zum Essen, Rumsitzen und Rumstehen sind doch nie verkehrt :)
    Liebe Grüße Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das finde ich auch! Sonst ist meine Kleidung ja immer eher praktisch.

      Löschen
  7. Aahhh noch ein wunderbares Rotkohlkleid! Ein schöner Schnitt und auch der schöne SToff gefällt mir. Ich könnte mir vorstellen, dass das Kleid etwas figurnaher auch sehr gut ausschaut. Aber so hattest Du in jedem Fall maximale Bewegungsfreiheit und viel Platz für den Gänsebraten und Weihnachtsplätzchen;-) LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  8. Das Kleid hing tatsächlich in den Rotkohl hahaha! Vielleicht mache ich es beim nächsten mal in der Taille etw enger.

    AntwortenLöschen